Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »olieisenbahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 999

Wohnort: Leider noch nicht 4001

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Juni 2016, 19:15

Neues Buskonzept für Pfungstadt

Pfungstadt bekommt ein neues Buskonzept.
Klick
Und wir erleben attraktiven grünen Nahverkehr in Vollendung.

Einige Höhepunkte:
Pfungstadts Südosten wird komplett abgehängt, da die Busse alle ab Bahnhof zunächst Richtung Norden oder zumindest Richtung Westen fahren.
Ankunft und Abfahrt ab Bahnhof Pfungstadt zur gleichen Minute (Ankunft aus dem Süden 00/30, Abfahrt Richtung Eberstadt 00/30) kann als Anschluss nicht funktionieren
Ab 22.33 Uhr fahren die Busse nur noch bis zum Bahnhof Pfungstadt, ohne Schleife durch den Ort.
Der Grundtakt ab Wartehalle (MO-FR) ist 05, 23, 38, 53. Teilweise also Anschluss von der 6, bei 05 aber laut Fahrplan nur mit der 7, obwohl die 6 auf 04 ankommt.
Der Grundtakt ab Bahnhof nach Eberstadt (MO-FR) ist 00, 15, 30, 48
Um 22.03 Uhr fährt ab Eberstadt Wartehalle kein Bus. MO-FR fährt einer um 21.53 Uhr, an Samstagen und Sonntagen gibt es eine Lücke von einer Stunde.
Dafür fahrt Samstags um 21.33 Uhrab Wartehalle sowohl ein Bus der Linie P, als auch ein Bus der Linie PE.
Der K 60 fährt bis Eberstadt, damit man auch aus Hahn noch nach Darmstadt kommt. Das geht nämlich nur noch über Eberstadt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »olieisenbahn« (8. Juni 2016, 19:17) aus folgendem Grund: Rechtschreibung


2

Donnerstag, 9. Juni 2016, 02:15

Pfungstadt bekommt ein neues Buskonzept.
Klick
Und wir erleben attraktiven grünen Nahverkehr in Vollendung.


Beschwerden bitte nach PS ... DA hat mit der Planung nichts zu tun ...

3

Donnerstag, 9. Juni 2016, 08:42


Und wir erleben attraktiven grünen Nahverkehr in Vollendung.


Beschwerden bitte nach PS ... DA hat mit der Planung nichts zu tun ...

Um das mit Fakten zu untermauern: Stadtparlament Pfungstadt, Wahl 2016: CDU 20%, SPD 29,1%, GRÜNE 12,6%, FDP 5%, FW 8%, UBP 25,2%. Quelle: Hessenschau.de (Pfungstadt auswählen).

4

Donnerstag, 9. Juni 2016, 10:37

Pfungstadt bekommt ein neues Buskonzept.
Klick
Und wir erleben attraktiven grünen Nahverkehr in Vollendung.


Beschwerden bitte nach PS ... DA hat mit der Planung nichts zu tun ...
Der Landkreis hängt mit drin, wenn ich

Zitat

„Eine solche Fahrplanänderung bedeutet vor allem in den ersten Tagen für
viele Fahrgäste eine Umstellung. Wir werden den Betrieb genau
beobachten, die Erfahrungen auswerten und gegebenenfalls punktuell
Anpassungen vornehmen“, so Erster Kreisbeigeordneter Christel
Fleischmann, Vorstandsvorsitzender der DADINA.

richtig lese.

Pallaswiese

FNF-User

Beiträge: 1 034

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Juni 2016, 11:55

Anstelle der teilnehmenden Beobachtung hätte man und frau vielleicht die Nutzerinnen und Nutzer befragen können, was sie davon halten und welche Schwierigkeiten für sie auftauchen könnten. Danach hätte man und frau überlegen können, wie man und frau sie, ohne neudeutsches Bullshit-Bingo von wegen neuen Chancen und anderem Erfolgsgeheul, ernst nimmt und ihnen nicht einfach etwas aufpfropft. Betriebswirtschaftliche Optimierung geht in den seltensten Fällen mit nutzerinnenfreundlichen Regelungen konform. Aber das ist kein Pfungstädter Phänomen, sondern gilt allgemein.

Vielleicht funktioniert das neue Konzept aber auch. Wer weiß?

  • »olieisenbahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 999

Wohnort: Leider noch nicht 4001

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Juni 2016, 18:32

Für den Nahverkehr im DADINA-Land ist die DADINA zuständig. Und wer Vorstandsvorsitzender der DADINA ist, hat @Ulf ja schon erläutert.

Wer von Frankfurt kommt hat jetzt wieder zwei Möglichkeiten:
- Umstieg am Eberstädter Bahnhof auf die Linie P (gab vorher keinen Anschluss)
- Umsteig in Darmstadt Hbf auf die VIAS
Mit der Linie P ist er 5 Minuten eher am Pfungstädter Bahnhof, als mit der VIAS - sofern die RB 60 pünktlich ist.

Alf_H

FNF-User

Beiträge: 6 173

Wohnort: DA! DI? NA... (Stadt ohne Land oder Bus)

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. Juni 2016, 19:11

Die RB/ RE 60 ist halt nunmal "DER" Anschluß für Darmstadt und das DADINA-Land.
Wird Zeit, daß der Museumsbahnbetrieb auf der RB60 (n-Wagen) bald ein Ende hat.
Und mehr RE und bessere Anschlüße Richtung Mannheim wären auch nicht schlecht.
Irgendwann sollen und werden wohl DoStoä-ET's kommen, sofern diese dann zugelassen sind.
Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

DaniDADI

FNF-User

Beiträge: 655

Wohnort: Weiterstadt-Braunshardt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Juni 2016, 19:47

Für Pfungstadt finde ich das Konzept schlecht, weil die K59 von Darmstädter Hauptbahnhof besser benutz war als die Linie K62, das ist voll dämlich und so macht man den ÖPNV nur unattraktiv, warum nicht die Linie K62 nicht entlang der Linien 6,7 und 8 führen und stattdessen über die neubau B3 bis in die Innenstadt führen?.

9

Donnerstag, 9. Juni 2016, 21:45

Du hast auch irgendwie an allem was auszusetzen. Bewerbe dich doch bei DaDiNa, LNVG-GG, RMV, VRN und wie sie alle heißen mal..
Busbilder aus Da-Di? -> www.bus-darmstadt.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ST7DA« (9. Juni 2016, 21:45)


Disponent

FNF-User

Beiträge: 721

Wohnort: Darmstadt

Beruf: keine Angabe

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Juni 2016, 06:07

neues Buskonzept

@DaniDADI, man wird keinen Bus zusätzlich parallel zur Straßenbahn fahren lassen,, noch dazu wo der Takt auf 1,6,7 keine zusätzlichen Fahrgäste bringen wird. Ohnehin ist das schwachsinnig, da man Pfungstadt ohnehin mehr oder weniger einfach abtrennt. Neben gestrichenen Schülerfahrten uf der K 59 wird ab 22.00 Uhr nur noch bis Pfungstadt Bahnhof gefahren. Hier von einem Konzept zu sprechen ist schon sehr dreist. Hier wird mehr oder weniger stümperhaft Geld eingespart, dass man anderswo notwendiger zu brauchen glaubt. Aber dies ist wohle erst der Vorgeschmack auf das was passiert, wenn die Mittel fehlen. Wer wirklich etwas für die Umwelt tun möchte und die Menschen auf den ÖPNV bringen will, darf sich so etwas nicht erlauben. Es dauert lange Menschen vom ÖPNV zu überzeuge, weg sind sie ganz schnell.

11

Freitag, 10. Juni 2016, 09:43

Für mich sieht das so aus, als versuche man, möglichst viele Fahrgäste auf die Pfungstadtbahn zu lenken (darum auch kein Direktbus mehr zum Hbf).

Sinnvoller wäre natürlich, die Pfungstadtbahn besser in den Knoten am Hbf einzubinden, im Optimalfall sogar ne Strippe zu ziehen und die S3 zu verlängern. Aber das alles kostet Geld und Bedarf der Abstimmung mit anderen Stellen, dann lieber den Bus weniger attraktiv machen. Die Fahrgäste weichen dann ja ganz sicher auf die Bahn aus... :thumbup:

12

Freitag, 10. Juni 2016, 09:49

Für mich sieht das so aus, als versuche man, möglichst viele Fahrgäste auf die Pfungstadtbahn zu lenken (darum auch kein Direktbus mehr zum Hbf).
So beschreibt es der Nachbarkreis in http://lnvg-gg.de/documents/Neuerungen_2016_06.pdf

420 281-8

FNF-Team

Beiträge: 4 353

Wohnort: 127.0.0.1

Beruf: Ausfragen, betüddeln, verhätscheln und umgarnen

  • Nachricht senden

13

Freitag, 10. Juni 2016, 11:39

So beschreibt es der Nachbarkreis
Was genau beschreibt der Nachbarkreis? Ist es zu viel verlangt, eine kurze inhaltliche Zusammenfassung zu liefern?
Gruß, 420 281-8
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

14

Freitag, 10. Juni 2016, 12:01

So beschreibt es der Nachbarkreis
Was genau beschreibt der Nachbarkreis?



Das Vorbeschriebene.
So beschreibt es der Nachbarkreis
Was genau beschreibt der Nachbarkreis? Ist es zu viel verlangt, eine kurze inhaltliche Zusammenfassung zu liefern?

Ich hätte jetzt Schwierigkeiten,

Zitat




Ein wesentliches Element dieses Konzepteist die konsequente Ausrichtung der Linien auf die Pfungstadtbahn mit dem Ziel, dass künftig keine in Konkurrenz zur Pfungstadtbahn stehenden Buslinien betrieben werden. In diesem Zusammenhang entfallen die bisherigen Linien K59 und K62.
schnell, in der von Dir geforderten Textlänge, fehlerfrei und ohne Informationsverlustzu paraphrasieren. Wenn Du zu jedem Link noch einen Kurzaufsatz forderst, wird die Bereitschaft sinken, hier noch Informationen einzustellen.

420 281-8

FNF-Team

Beiträge: 4 353

Wohnort: 127.0.0.1

Beruf: Ausfragen, betüddeln, verhätscheln und umgarnen

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. Juni 2016, 20:27

Ich hätte jetzt Schwierigkeiten, schnell, in der von Dir geforderten Textlänge, fehlerfrei und ohne Informationsverlustzu paraphrasieren.
Andere User haben diese Schwierigkeiten nicht, offensichtlich scheinst du ein Einzelfall zu sein.
Wenn Du zu jedem Link noch einen Kurzaufsatz forderst, wird die Bereitschaft sinken, hier noch Informationen einzustellen.
Wir als Team fordern das. Sollte es aufgrund fehlender Bereitschaft zur inhaltlichen Gestaltung des Forums zu Abgängen kommen, dürfte das keinen großen Verlust darstellen.
Gruß, 420 281-8
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

16

Freitag, 10. Juni 2016, 20:59

Ich muss auch sagen, dass bei mir der Link einfach nicht funktioniert und ich so ahnungslos bin.

Pallaswiese

FNF-User

Beiträge: 1 034

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

17

Freitag, 10. Juni 2016, 22:45

Gehen wir der Einfachheit davon aus, daß das neue Buskonzept aufgrund finanzieller Überlegungen heraus entstanden ist und nicht, weil es verkehrlich sinnvoll ist. Das mag manchmal zusammenfallen, in der Regel jedoch nicht.

Die Pfungstadtbahn scheint nicht so angenommen zu werden wie gedacht. Das mag mit parallelen Busverkehren zu tun haben oder auch mit dem Bediensystem (Takte, Aufenthalte in DA). Also richtet man die Buslinien an den Pfungstädter Bahnhof aus, erklärt das auch so, aber dann:

Zitat

Ein wesentliches Element dieses Konzeptes ist die konsequente Ausrichtung der Linien auf die Pfungstadtbahn mit dem Ziel, dass künftig keine in Konkurrenz zur Pfungstadtbahn stehenden Buslinien betrieben werden. In diesem Zusammenhang entfallen die bisherigen Linien K59 und K62.


So weit ja noch nachvollziehbar. Jetzt soll es aber Menschen geben, die nicht zum Darmstädter Hbf wollen, sondern nach Eberstadt und in die Innenstadt.

Zitat

Die Linie K60 verkehrt künftig montags bis freitags zwischen Gernsheim und Pfungstadt Bahnhof (Anschluss zur RMV-Bahnlinie 66 von/nach Darmstadt) weitgehend im Stundentakt. Sie wird über Pfungstadt hinaus bis Eberstadt “Wartehalle“ mit Anschlüssen zur Straßenbahn verlängert.


Den Bf Eberstadt direkt anzuschließen, ist zwar löblich, aber Parallelverkehr zur Pfungstadtbahn. Die Weiterleitung zur Wartehalle ist aber auch Parallelverkehr, nämlich zu P und PE. Das scheint dann kein erst recht kein Problem zu sein.

Gibt es zu diesem Konzept eine Analyse des bisherigen und potentiellen Nutzungsverhaltens, eine Befragung der Betroffenen, etc? Das lese ich aus dem Konzept (PDF) nicht heraus. Also wurde bürokratisch am grünen Tisch entschieden. Ich bin mal gespannt, ob es in einem halben Jahr die Erfolgsmeldung gibt, dass die Pfungstadtbahn endlich angenommen wird und die Fahrgästinnen und Fahrgäste mit der Neuregelung rundum zufrieden sind.

9122_DA

FNF-User

Beiträge: 1 200

Wohnort: Weiterstadt

Beruf: Kfz-Mechatroniker Nutzfahrzeugtechnik

  • Nachricht senden

18

Freitag, 10. Juni 2016, 23:41

Für mich sieht das so aus, als versuche man, möglichst viele Fahrgäste auf die Pfungstadtbahn zu lenken (darum auch kein Direktbus mehr zum Hbf).
So beschreibt es der Nachbarkreis in http://lnvg-gg.de/documents/Neuerungen_2016_06.pdf


Hast du dir denn mal den Link angeschaut, bevor du ihn gepostet hast? Die LNVG GG Seite ist schon seit Wochen offline.
Gruß Marius :wacko:

19

Samstag, 11. Juni 2016, 00:45


Hast du dir denn mal den Link angeschaut, bevor du ihn gepostet hast? Die LNVG GG Seite ist schon seit Wochen offline.

Wenn sie bei dir ofline ist musst du deinen ISP mal hauen ... Telekom öffnet sie wunderbar ... von daher alles zu öffnen

Pallaswiese

FNF-User

Beiträge: 1 034

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

20

Samstag, 11. Juni 2016, 01:19

Hast du dir denn mal den Link angeschaut, bevor du ihn gepostet hast? Die LNVG GG Seite ist schon seit Wochen offline.

Maybe. Aber der Link funktioniert. Daher hatte ich ja ein bißchen daraus zitieren können. ;)

Ähnliche Themen