Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 1. Juni 2017, 09:30

Die Allgemeine Zeitung berichtet auch: http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales…mv_17933722.htm

Auszahlungsstellen gibt es derweil in Mainz und Wiesbaden keine.

22

Donnerstag, 1. Juni 2017, 10:07

Ich konnte das neue Angebot heute schon in der S-Bahn nutzen, es kommt genau zum richtigen Termin.

Beiträge: 4 730

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 1. Juni 2017, 14:00

Fände Möglichkeit der Überweisung oder Verrechnung mit E-Ticket gut.

24

Donnerstag, 1. Juni 2017, 14:26

Die Allgemeine Zeitung berichtet auch: http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales…mv_17933722.htm

Auszahlungsstellen gibt es derweil in Mainz und Wiesbaden keine.


Laut MVG ist eine Auszahlung auch in Mainz im Verkehrscenter möglich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FabiMZ« (1. Juni 2017, 14:26)


25

Donnerstag, 1. Juni 2017, 14:39

Die Allgemeine Zeitung berichtet auch: http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales…mv_17933722.htm

Auszahlungsstellen gibt es derweil in Mainz und Wiesbaden keine.


Laut MVG ist eine Auszahlung auch in Mainz im Verkehrscenter möglich.


Ja, Mainz ist jetzt auch in der Liste beim RMV ergänzt worden.

26

Donnerstag, 1. Juni 2017, 15:37

Zitat

Den Betrag kann der Reisende innerhalb von drei Monaten ab Genehmigung der Erstattung in bar in ausgewählten RMV-Vertriebsstellen bekommen.
Ist dann die Fahrt zur/von der RMV-Vertriebsstelle kostenfrei? :D
Oder muss ich neben der Zeit noch 6,15 Euro (Tageskarte für Hin-/Rückfahrt PS3) oder mehr investieren, um 6,00 Euro erstattet zu bekommen? ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kuckuck« (1. Juni 2017, 15:42)


baeuchle

FNF-VIP

Beiträge: 2 839

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 1. Juni 2017, 15:55

Zitat

Den Betrag kann der Reisende innerhalb von drei Monaten ab Genehmigung der Erstattung in bar in ausgewählten RMV-Vertriebsstellen bekommen.
Ist dann die Fahrt zur/von der RMV-Vertriebsstelle kostenfrei? :D
Oder muss ich neben der Zeit noch 6,15 Euro (Tageskarte für Hin-/Rückfahrt PS3) oder mehr investieren, um 6,00 Euro erstattet zu bekommen? ?(

Wenn du PS3 fährst, kannst du natürlich auch zwei Einzelkarten zu insgesamt 5,80 € erwerben.

Davon abgesehen habe ich in Frankfurt die 10-Minuten-Garantie-Gelder immer gerne gesammelt und dann alle zwei Monate abgeholt.

28

Donnerstag, 1. Juni 2017, 16:25

Wenn du PS3 fährst, kannst du natürlich auch zwei Einzelkarten zu insgesamt 5,80 € erwerben.
:?:

2 x 3,15 = 6,30 nicht 5,80 :pinch:

Disponent

FNF-User

Beiträge: 725

Wohnort: Darmstadt

Beruf: keine Angabe

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 1. Juni 2017, 16:42

Vielleicht sollte man einmal Fahrpläne prüfen und die Betriebe mit ausreichend Reserven aujsstatten, dass das Ganze funktioniert, dann gäbe es aAusfälle oder Verspätung nur bei Störungen. Inzwischen läuft im gesamten RMV Einiges vollkommen aus dem Ruder. Das ist doch Augenwischerei. Die grosse Mehrheit wird, wie momentan auch den Aufwand scheuen, die Kundendiensstellen aufzusuchen. Die paar Euro helfen mir bei einem verpassten Anschluss, oder täglichen Problemen absolut nicht.

Hajü

FNF-User

Beiträge: 938

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Container-Transporte (Bahn)

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 1. Juni 2017, 17:47

:thumbsup: Auf der Dreieichbahn fallen heute reihenweise Züge aus wegen Fahrzeugmangel BR 642. Könnte ein teurer Einstiegstag werden.

31

Donnerstag, 1. Juni 2017, 18:01

Die Allgemeine Zeitung berichtet auch: http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales…mv_17933722.htm

Auszahlungsstellen gibt es derweil in Mainz und Wiesbaden keine.
Ähm, doch? Lt. RMV in allen Mobilitätszentralen. Also auch am Mainzer Hbf. und bei der ESWE im LuisenForum.

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 011

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 1. Juni 2017, 19:24

2 x 3,15 = 6,30 nicht 5,80
Doch, wenn Du in Frankfurt fährst, darauf dürfte baeuchle sich bezogen haben. In Mainz/Wiesbaden sogar nur 5,60 €. Die "Kleinstädter" haben keine Ermäßigung, dafür halt PS 1 und PS 2, die es in Großstädten wieder nicht gibt.

33

Donnerstag, 1. Juni 2017, 19:34

Hat es einer seit der Systemumstellung mal auszahlen lassen?

War heute mit vier Nummern bei der Heag. Da funktionierte gar nichts. Bei mehreren Mitarbeitern war nicht mal ein Login möglich!

34

Donnerstag, 1. Juni 2017, 20:10

Doch, wenn Du in Frankfurt fährst, darauf dürfte baeuchle sich bezogen haben.
Dann muss Bäuchle auch einen anderen Tageskartenpreis ansetzen.

Frankfurt ist aber nicht das Maß aller Dinge.
Wenn Du nicht in Frankfurt wohnst, sondern die nächste "Auszahlungsstelle" über 10 km, mehrere Orte und eine umsteigebehaftete Fahrzeit von ca. 1 h entfernt bist ... X(
Im Vogelsbergkreis werden meine Annahmen um das Mehrfache überboten. :cursing:
Und auch im Rhein-Main-Kerngebiet komme ich selten an einer Mobilitätszentrale vorbei, geschweige denn zu deren Öffnungszeiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kuckuck« (1. Juni 2017, 20:13)


35

Donnerstag, 1. Juni 2017, 21:03

Die Allgemeine Zeitung berichtet auch: http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales…mv_17933722.htm

Auszahlungsstellen gibt es derweil in Mainz und Wiesbaden keine.
Ähm, doch? Lt. RMV in allen Mobilitätszentralen. Also auch am Mainzer Hbf. und bei der ESWE im LuisenForum.


Mainz wurde nachträglich eingepflegt auf der RMV-Website. Wiesbadener müssen nach Mainz fahren. Für beides Quelle: AZ

36

Donnerstag, 1. Juni 2017, 21:15

Wiesbadener müssen nach Mainz fahren.
oder Taunusstein. Auszahlungsstellen
Vielleicht gibt es dann ausreichend Fahrgastpotential zur Reaktivierung der Aartalbahn. 8o

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kuckuck« (1. Juni 2017, 21:18)


37

Donnerstag, 1. Juni 2017, 23:27

umsteigebehaftete Fahrzeit von ca. 1 h entfernt bist
Ja nu, Ihr vom Land fahrt ne Stunde bis zur Auszahlungsstelle, und wir in Frankfurt mußten uns bis zur Ausweitung der Anzahl der Auszahlungsstellen oft mal ne Stunde an der Hauptwache anstellen, bis wir dran kamen. (Zumindest diejenigen unter uns, die berufstätig sind, und eben nur am Nachmittag zur besten Rush-Hour dort vorbei kommen.) Bei mir hat das dazu geführt, daß ich gar nicht mehr gesammelt habe - der größte Verspätungsmacher auf meiner Strecke war ja bislang ohnehin nicht abgedeckt, und für "einen Euro und" stelle ich mich garantiert nicht in die Schlange, und quetsche mich hinterher am Haupt-Umsteigeknoten wieder in eine Bahn, in der ich bei Ankunft noch bequem sitzen konnte, weil ich zugestiegen bin, bevor es voll wurde.
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

denon

FNF-User

Beiträge: 87

Wohnort: Taunus

Beruf: Softwareengineer

  • Nachricht senden

38

Freitag, 2. Juni 2017, 14:20

Moin,

momentan ist die S9 Richtung Wiesbaden ein Kandidat für diese Garantie.

Gestern abend hatte die 17:58 Hauptwache S9 20 min. Verspätung in Wiesbaden.

Die Eingabe über das 10 Minuten Portal ist ziemlich schnell gemacht. Und nach knapp einer Stunde hatte ich bereits die Mail mit der Erstattungszusage. Un diese beträgt bei meiner Jahreskarte immerhin 2,90 Euro.

Klappt also ganz gut.

Gruß

baeuchle

FNF-VIP

Beiträge: 2 839

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

39

Freitag, 2. Juni 2017, 14:52

Zitat

Doch, wenn Du in Frankfurt fährst, darauf dürfte baeuchle sich bezogen haben.
Dann muss Bäuchle auch einen anderen Tageskartenpreis ansetzen.

Frankfurt ist aber nicht das Maß aller Dinge.
ich nehme hier als Maßstab, wo man PS3 fahren kann. Dass die gleiche Preisstufe im RMV unterschiedliche stufen im Preissystem darstellen kann, war mir nicht mehr bewusst. Mimimi.

40

Freitag, 2. Juni 2017, 23:39

Lassen sich die Kosten einer JahresNetzKarte von rund 2000€ eigentlich durch tägliches Einreichen von 2-4 Garantiefällen im Verbundgebiet amortisieren
oder fällt das zu sehr auf?

Irgendwo ist doch eigentlich immer eine Bahn zu spät!