Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Freitag, 13. April 2018, 17:25

auf irgendwas müssen ja auch die Fahrerschulungen stattfinden.

Könnte man dazu nicht auch 2050 nehmen?

Oder möchte man erst einmal den Winter vergessen? :D

122

Samstag, 14. April 2018, 23:28

Hallo und guten Abend,

irgendwann letztes Jahr habe ich den 2050 - zumindest ausserhalb der Eiszeit (oder auch Winter ;)) als Fahrschule gesehen. Mindestens am Hauptbahnhof.
Also der müsste auch gehen.

Grüsse

Thomas

123

Samstag, 14. April 2018, 23:35

Gegen den Einsatz von 2050 spricht ja eigentlich nichts dagegen.Ausser für seine Hauptsaison wir er ja nicht genutzt (???).
Isch bin n' Hesse und isch steh' dazu :thumbup:

124

Sonntag, 15. April 2018, 08:45

Eigentlich ist er ja für Fahrschule gedacht, der Winterdienst kam später. Oder wurde die Ausrüstung für Fahrausbildung wieder entfernt?

tamperer

FNF-User

Beiträge: 2 030

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 15. April 2018, 10:48

Der 2050 hat eine abweichende technische Ausstattung als die anderen P-Wagen und soll nicht für die Schulungen benutzt werden; außer natürlich für die Erlangung der Fahrberechtigung für ihn selber. Außerdem gelten für den 2050 auf bestimmten Streckenabschnitten Geschwindigkeitsbeschränkungen, die für Schulungsfahrten sehr hinderlich sind.

@Condor:

Durch die Geräte zur Fahrdraht-Enteisung im C-Teil ist der Wagen nicht mehr für die Fahrerschulung geeignet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tamperer« (15. April 2018, 10:49)


126

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:07

4 weitere P-Wagen ab Dezember im Einsatz

In der gestrigen Sitzung des Verkehrsausschusses war es Thema: ab dem Fahrplanwechsel im Dezember werden auf den Linien 14 und 18 vier weitere P-Wagen im Linienbetrieb eingesetzt werden (also dann insgesamt fünf). Die Führung der SL 14 über die Altstadtstrecke ins Gallus und die Verlängerung der SL 18 zur Louisa erfordern diesen Schritt. Die Anmietung von zusätzlichen S-Wagen sei nicht möglich, weil geeignete Fahrzeuge nicht am Markt seien; und bis die zur Beschaffung anstehendenden 38 Einheiten (T-Wagen) zur Verfügung stünden, werden noch ein paar Jahre ins Land gehen.

Die Ausschreibung für 38 Neufahrzeuge (Option über 15 weitere) solle im Sommer erfolgen, eine Entscheidung über das Ergebnis der Ausschreibung werde frühestens in einem Jahr zu treffen sein. So zitiert die Lokalpresse heute den Dezernenten Oesterling (FAZ und FR, aber - noch - nicht online).

127

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:34

Die 38 Neuen soll(t)en doch dir R ersetzten? Oder wurde das definitiv geändert?

128

Mittwoch, 16. Mai 2018, 13:05

In der gestrigen Sitzung des Verkehrsausschusses war es Thema: ab dem Fahrplanwechsel im Dezember werden auf den Linien 14 und 18 vier weitere P-Wagen im Linienbetrieb eingesetzt werden (also dann insgesamt fünf).
Wie kommst Du auf vier, wenn zwei von fünf schon im Einsatz sind? - Neben den bereits umgebauten Wagen 138 (ex-738) und 148 (ex-748), wird der 728 zum 128 umgebaut und dann sollen im laufenden Jahr noch die Ptb-720 und 727 zu Pt umgebaut werden, wenn ich es richtig verstanden habe, werden die letztgenannten Wagen nicht in den 100er-Nummernkreis geändert und sollen im Gegensatz zu den anderen Wagen wohl auch SVB bleiben. - Die Wagen 128, 138 und 148 fahren wieder im alten Farbkleid.

Die 38 Neuen soll(t)en doch dir R ersetzten? Oder wurde das definitiv geändert?
Und was die T-Wagen angeht, die sollen sukzessive zwischen 2020 und 2023 angeschafft werden, 2020 und 2023 soll jeweils eine einstellige Fahrzeuganzahl ausgeliefert werden und in den Jahren 2021 und 2022 sind jeweils 15 Fahrzeuge angedacht...
10.02.01-10.02.18: 17 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
11.04.15-11.04.18: Dritter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

129

Mittwoch, 16. Mai 2018, 14:19

Und was die T-Wagen angeht, die sollen sukzessive zwischen 2020 und 2023 angeschafft werden, 2020 und 2023 soll jeweils eine einstellige Fahrzeuganzahl ausgeliefert werden und in den Jahren 2021 und 2022 sind jeweils 15 Fahrzeuge angedacht...
Ja, das ist es ja: Gesamtzahl Fahrzeuge minus 38 R plus 38 T: Ergibt aus Sicht eines praxisorientierten Menschen: Die Gesamtzahl bleibt erst mal gleich, incl NF Mangel.
Daraus ergibt : Entweder bleiben die Pt dauerhaft, es bleiben einige R oder es werden 38+x (aus der Option ) geordnet. Dann kann ich auch gleich 42 ordern, +24 Option. (die 24 muss ja eine Grundlage haben).
Rein von der Wahrscheinlichkeit her ist auch ein Totalschaden eines weiteren Fahrzeuges möglich.

130

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:36

wird der 728 zum 128 umgebaut


Was soll an dem Wagen "umgebaut" werden? Ich dachte die HU ist angelaufen und mit der Entscheidung, ihn auch zum historischen Wagen zu machen, führt zu neuem Lack im alten Design und der Nummer 128.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (16. Mai 2018, 18:37)


131

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:47

wird der 728 zum 128 umgebaut


Was soll an dem Wagen "umgebaut" werden? Ich dachte die HU ist angelaufen und mit der Entscheidung, ihn auch zum historischen Wagen zu machen, führt zu neuem Lack im alten Design und der Nummer 128.
Ist etwas unglücklich von bernem ausgedrückt. Aber nicht weiter schlimm. Vielleicht war er auch schon gedanklich weiter. Der 728 bekommt eine HU mit Neulack.
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

Beiträge: 4 800

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

132

Mittwoch, 16. Mai 2018, 23:54

Bei den Beschaffungsproblemen für Neufajrzeuge könnte ich fast vermuten, dass auch die R-Wagen noch länger Dienst tun dürfen :D . Welchen Sinn würde es machen, Niederflur-R-Wagen auszumustern und dann einige der noch 20 Jahre älteren P-Hochflurwagen wieder hervorzuholen. ?

Und interessanterweise war in der von tunnelklick erwähnten Pressemeldung, die ich heute auch in der FR gelesen hatte, von "S"- und nicht von "T"-Wagen die Rede. Wenn dann eine neue Fahrzeug-Generation "T"-Wagen ausgeschrieben wird - vielleicht sind die ja nicht mehr von Bombardier, sondern von Solaris :D. (Duck und wech!)

133

Donnerstag, 17. Mai 2018, 06:15

Die 40 Jahre alten P-Wagen sind in besserem Zustand als die "nur" 25 Jahre alten R. Das ist halt der Unterschied zwischen einem guten alten Eisenschwein und kopflastigem Leichtbau. ;)
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

134

Donnerstag, 17. Mai 2018, 19:35

Ich hatte heute auch etwas von einer Option auf weitere Bahnen gelesen. Man kann also davon ausgehen, dass alle R-Wagen ersetzt werden und noch weitere benötigte Bahnen per Option dazugekauft werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (17. Mai 2018, 19:36)


135

Donnerstag, 17. Mai 2018, 21:32

Können, aber nicht müssen. Sonst hätte die VGF 100 R an der Backe. Ich frage nur, ob die Taktverdichtungen und Verlängerung der 14 schon mit in der Bestellung (incl. Option) mit kalkuliert war oder ob das zu aktuell ist.

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 816

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

136

Freitag, 18. Mai 2018, 08:08

Unter dem Titel "VGF setzt alte Straßenbahnen ein" In der FR von Heute beschwert sich der Sprecher der Frankfurter Behinderten-Arbeitsgemeinschaft (FBAG) lautstark über den Einsatz der Hochflurwagen ab Dezember. Astrit Buchheim (Linke) nannte es einen Skandal "Im Jahr 2018 müsse Barrierefreiheit im ÖPNV eine Selbstverständlichkeit sein" im Verkehrsausschuss.
Befürchtet wird u.A., dass es nicht bei den paar Wagen bleibt, sondern es noch mehr werden, wenn das Angebot noch ausgeweitet wird.
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

tamperer

FNF-User

Beiträge: 2 030

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

137

Freitag, 18. Mai 2018, 10:21

Mein Gott, wenn da mal ein Hochflurer dazwischen ist, geht gleich wieder das große Geheule los. X(

Wenn im Umkehrschluß bei zuwenigen Wagen die Takte gestreckt werden müssen, ist es auch wieder nicht recht. Vielleicht kapieren die Leute irgendwann mal, daß man Straßenbahnen nicht eben aus dem Ärmel schütteln kann.

Und diejenigen, (und wir reden hier von Zahlen, die sich im Promillebereich bewegen...) die wirklich auf Niederflur angewiesen sind, haben weiß Gott genügend Alternativen.

138

Freitag, 18. Mai 2018, 10:59


Und diejenigen, (und wir reden hier von Zahlen, die sich im Promillebereich bewegen...) die wirklich auf Niederflur angewiesen sind, haben weiß Gott genügend Alternativen.

Wenn ich darauf angewiesen wäre, wäre es schon doof, wenn ich für jede Fahrt einen Takt mehr einplanen müsste, um auf einen Niederflurzug warten zu können. Wenn es planbar wäre, sähe das sicher ganz anders aus. Könnte man nicht zwei weggleiche Linien einrichten, zB 99 und 99H, wobei die 99H nur Hochflurwagen hätte? Wenn ich dann auf Niederflurwagen angewiesen wäre, würde ich einfach die 99H meiden.

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 816

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

139

Freitag, 18. Mai 2018, 11:25

JeLuF:

Zitat

Wenn es planbar wäre, sähe das sicher ganz anders aus.

Die Hochflurkurse werden als solche im Fahrplan entsprechend gekennzeichnet,- daher planbar für die Bedürftigen.
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

140

Freitag, 18. Mai 2018, 12:05

Wenn es planbar wäre, sähe das sicher ganz anders aus. Könnte man nicht zwei weggleiche Linien einrichten, zB 99 und 99H, wobei die 99H nur Hochflurwagen hätte? Wenn ich dann auf Niederflurwagen angewiesen wäre, würde ich einfach die 99H meiden.
So ähnlich wird dass bei der Linie 15 bereits praktiziert, weitere Infos und den Fahrplan findest Du dort: http://traffiq.de/1.de.startseite.html?_show=196079
Die Fahrten, die mit Pt durchgeführt werden können, sind mit „HF = Nicht behindertengerechtes Hochflurfahrzeug“ gekennzeichnet. - Es ist nicht sicher, dass tatsächlich ein HF kommt, es kann kurzfristig je nach Verfügbarkeit auch ein NF* kommen, aber wenn HF, dann nur auf den angegebenen Fahrten...
____________________________
NF* = Niederflurfahrzeug, also R- oder S-Wagen.
10.02.01-10.02.18: 17 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
11.04.15-11.04.18: Dritter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup: