Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pallaswiese

FNF-User

  • »Pallaswiese« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 101

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. Oktober 2017, 14:16

Gleise in der Hochschulstraße

Da ich seit knapp einem Jahr fernab von Darmstadt lebe, bitte ich um eure Mitarbeit.

Ich habe per eMail erfahren, dass in der Hochschulstraße gebuddelt wird und dabei die 1914 verlegten Gleise, die laut Planung bis zum Riegerplatz führen sollten, freigelegt werden.

Die Sonne am Wochenende lädt bestimmt dazu ein, diese Gleise zu dokumentieren. Über Bilder an dieser Stelle würde ich mich freuen. Wie lange diese Bauarbeiten dauern, weiß ich nicht, aber den Fortgang zu begleiten, könnte nicht schaden.

Jörn

FNF-User

Beiträge: 514

Wohnort: Aulendorf

Beruf: Selbstständig, IT-Berater, Trainer, Autor ...

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Oktober 2017, 18:58

Schade.
Ich war diese Woche in Darmstadt und hätte das gerne dokumentiert.
Zu spät...

Gruß
Jörn.

3

Samstag, 14. Oktober 2017, 23:07

Da ich seit knapp einem Jahr fernab von Darmstadt lebe, bitte ich um eure Mitarbeit.

Ich habe per eMail erfahren, dass in der Hochschulstraße gebuddelt wird und dabei die 1914 verlegten Gleise, die laut Planung bis zum Riegerplatz führen sollten, freigelegt werden.

Die Sonne am Wochenende lädt bestimmt dazu ein, diese Gleise zu dokumentieren. Über Bilder an dieser Stelle würde ich mich freuen. Wie lange diese Bauarbeiten dauern, weiß ich nicht, aber den Fortgang zu begleiten, könnte nicht schaden....
Bilder vom freigelegten Gleis habe ich. Allerdings habe ich, weil es schon zu lange her ist, seitdem ich zuletzt hier Bilder gepostet habe, die Zugangsdaten für den Bilderserver nicht mehr und eine Neueinrichtung ist mir im Moment zu umständlich. Dafür kann ich den link zur Facebook-Gruppe "Darmstadt Anno Dazumal" mit den Bildern anbieten....
https://www.facebook.com/groups/425643790836086/
Avatar: Relikt! Remember Linie 5 Liebfrauenstraße!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fmm_de« (14. Oktober 2017, 23:15)


Pallaswiese

FNF-User

  • »Pallaswiese« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 101

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11:23

Dafür kann ich den link zur Facebook-Gruppe "Darmstadt Anno Dazumal" mit den Bildern anbieten....

Was, wie ich gerade fesrgestellt habe, einen Facebook-Account voraussetzt.
Es soll Menschen geben, die dieses Geschäftsmodell nicht unterstützen.

5

Sonntag, 15. Oktober 2017, 12:49

Morgen werde ich mal nachsehen, was ich noch finde.
Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

9122_DA

FNF-User

Beiträge: 1 254

Wohnort: Weiterstadt

Beruf: Kfz-Mechatroniker Nutzfahrzeugtechnik

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. Oktober 2017, 13:50

Dafür kann ich den link zur Facebook-Gruppe "Darmstadt Anno Dazumal" mit den Bildern anbieten....

Was, wie ich gerade fesrgestellt habe, einen Facebook-Account voraussetzt.
Es soll Menschen geben, die dieses Geschäftsmodell nicht unterstützen.


Böse neue Welt, früher war ja sowieso alles besser.

Statt sich über den Versuch der Hilfe zu freuen, wird nur gemeckert, furchtbar sowas. Wenn es so wichtig ist, fahr doch einfach selbst hin ?(
Gruß Marius :wacko:

Pallaswiese

FNF-User

  • »Pallaswiese« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 101

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. Oktober 2017, 16:18

Böse neue Welt, früher war ja sowieso alles besser.
Statt sich über den Versuch der Hilfe zu freuen, wird nur gemeckert, furchtbar sowas. Wenn es so wichtig ist, fahr doch einfach selbst hin ?(

Ja, früher gab es Analogknipsen, deren Bilder man nicht so einfach hochladen konnte, weil es auch kein Internet gab. Das war ... besser ?? Und heute? Gibt es geschlossene Gesellschaften bei Facebook. Das habe ich einfach festgestellt, das Meckern hast Du dazu gedichtet. Und was meine Reiselust betrifft. Ich fahre nicht mal schnell tausend Kilometer durch die Republik, nur um ein paar Bildchen zu machen. Als Alternative gibt es ja dieses Forum.

9122_DA

FNF-User

Beiträge: 1 254

Wohnort: Weiterstadt

Beruf: Kfz-Mechatroniker Nutzfahrzeugtechnik

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. Oktober 2017, 18:47

Als selbst ernannter Facebook-Verweigerer weißt du aber ganzschön viel darüber. ;) Es gibt auf Facebook nicht nur geschlossene Gemeinschaften, sondern auch genug öffentliche Seiten mit Darmstadt-Bezug.
Gruß Marius :wacko:

Jörn

FNF-User

Beiträge: 514

Wohnort: Aulendorf

Beruf: Selbstständig, IT-Berater, Trainer, Autor ...

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Oktober 2017, 22:42

Ich bin - schon allein, weil sich ein großer Teil meiner Verwandtschaft dort tummelt - kein genereller Facebook-Verweigerer.
Wenn ich aber einer Facebook-Gruppe erst beitreten muss, um die (vielleicht?, hoffentlich?) hilfreichen hier angesprochenen Informationen zu finden, dann streike ich auch. FB nervt mich so schon genug mit "Informationen", die ich niemals zu erfahren gehofft hätte.

Überdies bleibt bei mir der Verdacht, dass FB in irgendeiner Weise Zugriff auf mein Adressbuch/meine E-Mails hat - wie sonst könnte es mir immer wieder neue "Freunde" vorschlagen, die dort vorhanden sind? Dabei kennt mich FB gar nicht - ich bin dort nämlich aus genau diesen Gründen unter einem Pseudonym registriert, das nur "echte Freunde" kennen.

Aber vielleicht wird das jetzt doch zu sehr OT.

Hat jetzt jemand die Bilder? Dann wäre es nett, sie HIER zu zeigen. Danke.

10

Montag, 16. Oktober 2017, 04:26

Aber vielleicht wird das jetzt doch zu sehr OT
Dachte ich auch und habe bisher nichts geschrieben.


FB nervt mich so schon genug mit "Informationen", die ich niemals zu erfahren gehofft hätte
Der Hinweis ist wertvoll, denn das schreckt mich jetzt vollends ab, mich dort anzumelden. Danke für die Info :thumbup:

Das kommt davon, wenn die Computer /Webseitenbetreiber) oberschlau meinen zu wissen, was der Nutzer (im Ergebnis) haben möchte :rolleyes:

11

Montag, 16. Oktober 2017, 08:53

Es gibt auf Facebook nicht nur geschlossene Gemeinschaften, sondern auch genug öffentliche Seiten mit Darmstadt-Bezug.

Nur da wirst Du nicht unbedingt das finden, was Du sucht. Die betreffende Gruppe heißt "Darmstadt Anno Dazumal", also, wie es der Name schon sagt, Darmstadt, wie es früher war. Und diese Gleise gehören dazu. Im Grunde genommen ist die Gruppe nichts anderes als das Forum hier. Jeder bringt, wovon er glaubt, das könnte von Interresse sein. Und dann wird von der guten alten Zeit geträumt. Was meint Ihr, was los ist, wenn Bilder aus den 1970er präsendiert werden. "Ach, ja, da habe ich meine ersten Platten gekauft" und/oder so ähnlich.
Doch zurück zum Thema: Die Bilder von @ffm_de habe ich inzwischen in meinen Analen unter. Ich könnte sie hier präsentieren. Und dann geht das Geschrei hier erst richtig los (Stichwort: Bilderrechte). Also, Geduld, bis ich nachher mal in der Stadt bin. Mal sehen, was ich davon noch finde.
Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

12

Montag, 16. Oktober 2017, 10:12

Ich könnte sie hier präsentieren. Und dann geht das Geschrei hier erst richtig los (Stichwort: Bilderrechte).

Wenn fmm_de Dir die Erlaubnis gibt, diese hier hochzuladen und Du darauf hinweist, dass die Fotos von ihm sind, gibt es keine Probleme ;)

13

Montag, 16. Oktober 2017, 18:05

Noch habe ich die Erlaubnis nicht. Bei Facebook gibt es noch eine weitere Gruppe: "Fotogruppe Darmstadt". Dort hat inzwischen ein weiterer User Bilder von der Hochschulstraße hochgeladen. Diese stammten vom Donnerstag, den 12. Oktober, also praktisch dem selben Tag wie die von ffm_de bei "Darmstadt Anno dazumal". Heute (endlich) war ich auch mal dort:

"und wie Sie sehen, sehen Sie nichts." Die Gleise sind weg - nach rund 103 Jahren und etwas mehr als 4 Monaten.
Doch noch nicht weit weg genug. Sie sind (noch) auf einer Wiese westlich der Hochschulstraße gelagert:


Und was mich am meisten wundert, das bis jetzt keiner einen Link zu dieser hochinterressanten Seite als weitere Info gelegt hatte:
Gleise rund um das ehemalige Theater
Viel Spaß beim Stöbern.
Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

14

Montag, 16. Oktober 2017, 18:16

Doch noch nicht weit weg genug. Sie sind (noch) auf einer Wiese westlich der Hochschulstraße gelagert.
Damit könnte man eine kleine Parkeisenbahn im Herrngarten ... *träum* :rolleyes:

Jörn

FNF-User

Beiträge: 514

Wohnort: Aulendorf

Beruf: Selbstständig, IT-Berater, Trainer, Autor ...

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. Oktober 2017, 20:48

Sauber ausgebuddelt - und dann noch ordentlich gelagert. Hat man damit noch was vor?

Wenn der Bagger richtig hingelangt hätte, würden die Gleise leicht auch anders aussehen...

16

Montag, 16. Oktober 2017, 21:27

Sauber ausgebuddelt - und dann noch ordentlich gelagert. Hat man damit noch was vor?


Ja, hat man. Zumindest hat das hochschulinterne Blättchen noch im vergangenen Jahr verlauten lassen, daß man bei der Sanierung der Straße auf die Gleise Rücksicht nehmen wolle und sie als "Zeitspur" wieder in die Straße integrieren würde.

Pallaswiese

FNF-User

  • »Pallaswiese« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 101

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Oktober 2017, 03:20

Sauber ausgebuddelt - und dann noch ordentlich gelagert. Hat man damit noch was vor?


Ja, hat man. Zumindest hat das hochschulinterne Blättchen noch im vergangenen Jahr verlauten lassen, daß man bei der Sanierung der Straße auf die Gleise Rücksicht nehmen wolle und sie als "Zeitspur" wieder in die Straße integrieren würde.

Diese Info habe ich auf Umwegen auch erhalten. Aber in dem verrosteten Zustand?

Interessant finde ich ja, daß da nur ein Gleis gelegen hat. Die Strecke war aber zweigleisig konzessioniert worden und am späteren Karolinenplatz lagen auch schon zwei (es gibt dazu Bildbelege). Auch der HEAG-Geschäftsbericht für 1914 erwähnt zwei. Wurde das zweite auf den letzten hundert Metern 1914 nicht mehr fertig gestellt, kurze Zeit später wieder ausgegraben (Metallspende für Kanonen), fiel einem Bombentreffer zum Opfer, war dem Wirtschaftswunder im Weg, oder was? Hmmm ... ?(

Und was mich am meisten wundert, das bis jetzt keiner einen Link zu dieser hochinterressanten Seite als weitere Info gelegt hatte:
Gleise rund um das ehemalige Theater

Irgendwie dachte ich, das ist bekannt, und habe mich nicht selbst verlinkt.

18

Donnerstag, 9. November 2017, 20:33

daß man bei der Sanierung der Straße auf die Gleise Rücksicht nehmen wolle und sie als "Zeitspur" wieder in die Straße integrieren würde.
...heute Mittag konnte ich beobachten, dass man dabei war, die vorher gestapelten Gleise auf dem vorbereiteten Schotter auszulegen. Dies wohl auch an der bisherigen Stelle.

Pallaswiese

FNF-User

  • »Pallaswiese« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 101

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. November 2017, 01:37

...heute Mittag konnte ich beobachten, dass man dabei war, die vorher gestapelten Gleise auf dem vorbereiteten Schotter auszulegen. Dies wohl auch an der bisherigen Stelle.

Danke für den Hinweis. Muß ich mal am Wochenende vorbeigehen und abfotografieren.

Pallaswiese

FNF-User

  • »Pallaswiese« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 101

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 19. November 2017, 18:10

Interessante Installation




Und das Ganze wird dann wohl eingepflastert werden. Zumindest liegen dort genügend Wurfgeschosse herum. Das zweite Gleis dürfte nach Bombentreffer 1944 entsorgt worden sein.

Ähnliche Themen