Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 15. November 2017, 19:37

Fahrplanwechsel 2017/18

Zwar noch nicht veröffentlicht, aber trotzdem schon online: Die neuen Fahrpläne der ESWE:

Z.b. die Linie 5 nach Rauenthal. Einfach die Linie austauschen, klappt für fast alle Linien inkl. X26/262
https://www.eswe-verkehr.de/fileadmin/th…018/Linie_5.pdf

2

Mittwoch, 15. November 2017, 21:17

Danke für den Link ;)
Werden die Orte, die dann neu an der Linie 5 liegen, eigentlich ins Tarifgebiet 65 eingegliedert? Aus den Fahrplänen geht nämlich keine Tarifzonengrenze hervor und laut RMV-Zielverzeichnis liegen Rauenthal und Martinsthal im Tarifgebiet 64. Walluf gehört ja scheinbar schon zu 65.

Bin mal gespannt, wann dann die offiziellen Meldungen aus Wi und Mz kommen... :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FabiMZ« (15. November 2017, 21:24)


3

Mittwoch, 15. November 2017, 21:51

Nope, das bleibt gleich. So einen Hinweis gibts ja nur bei der 22. Walluf ist noch 65.

4

Donnerstag, 16. November 2017, 06:01

Ich fass mal zusammen:

- Linie 5 ersetzt die 170 nach Rauenthal, fährt bis 2019 aber Umleitung. Weiterhin alle Fahrten bis Karl-Drebert-Str. In Erbenheim. Eine Tour Rauenthal - Erbenheim dauert dann 71 Minuten.
170 fortan reine Schullinie zw. Walluf und Rauenthal. Diese bekommt genau wie die 172 Eltville - Kloster Eberbach und 173 Eltville - Schlangenbad einen neuen Betreiber und wird fortan durch die Fa. Martin Becker aus Altenkirchen/Westerwald gefahren. Deren Busse fahren u.a. auch in Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis, dem Rhein-Lahn-Kreis und in Siegen.

- Linie 14 nur noch bis Äppelallee-Center, auch sonntags.

- Linie 16 werktags stündlich weiter von Rambach über die Siedlung Erbsenacker (Haltestelle “Feldbergblick“) bis Naurod Fondetter Straße und weiter als Linie 20 bis Bremthal.

- Linie 24 nur noch morgens und sonntagsfrüh über Schelmengraben und Wolfsfeld, ansonsten verknüpfte Linie 27/17 Dotzheim Schelmengraben - Bierstadt Wolfsfeld, quasi wie früher die Linie 7.

- Linie 262 fährt wieder durchgehend bis Wiesbaden, keine Fahrten mehr von Hofheim über Nordenstadt zu Ikea (bzw. Garkeine Fahrten mehr zu Ikea)

- Linie X26 fährt fortan direkt vom Siegfriedring nach Diedenbergen, ohne Nordenstadt und Wallau.

- Die Haltestelle Jägerstraße der Linie 8 bekommt den Zusatz “Biberbau“.

5

Donnerstag, 16. November 2017, 17:41


- Linie 14 nur noch bis Äppelallee-Center, auch sonntags.


Dafür fährt die 9 sonntags und abends den Schlenker nicht mehr.

Der Linie 6 wurde tagsüber zwischen Mudra-Kaserne und Dyckerhoffstraße eine weitere Minute geschenkt, sie kommt also an den beiden Endsstellen nun jeweils eine Minute später an.

6

Freitag, 17. November 2017, 07:24


- Linie 14 nur noch bis Äppelallee-Center, auch sonntags.


Dafür fährt die 9 sonntags und abends den Schlenker nicht mehr.

Der Linie 6 wurde tagsüber zwischen Mudra-Kaserne und Dyckerhoffstraße eine weitere Minute geschenkt, sie kommt also an den beiden Endsstellen nun jeweils eine Minute später an.
Abends schon, aber sonntags nicht mehr. Da will ja auch nicht wirklich einer hin... selbst der McDonald's da hat zu.

7

Samstag, 18. November 2017, 15:51

Interessant finde ich die Verschlechterung der Anbindung von Walluf/Martinsthal/Rauenthal, die sich nun durch die bzw. mit der Umstellung von Linie 170 auf die verlängerte Linie 5 ergibt. Beispielsweise fällt der 30-Minuten-Takt in der HVZ weg, es wird (bis auf wenige scheinbare Schulverstärker) nur noch stündlich gefahren. Aber auch abends wird die Verbindung schlechter: Wo aktuell freitags und samstags Nacht gegen 0.30 Uhr und 1.30 Uhr eine 170 Wiesbaden verlässt, ist künftig um 23.30 Uhr Schluss...
Ich persönlich hätte mir da mehr erhofft; so ist es für die Fahrgäste meiner Ansicht nach eine deutliche Verschlechterung ab dem Fahrplanwechsel, zumal auch die Direktverbindung zum Wiesbadener Hauptbahnhof wegfällt.

8

Samstag, 18. November 2017, 16:48

Mal abwarten, was von der RTV noch kommt. Die 170 fährt ja weiter als Schulverkehr Walluf/Eltville - Rauenthal

9

Donnerstag, 23. November 2017, 14:35

Die Fahrpläne sind jetzt in der RMV-Auskunft verfügbar.

Zu Mainz:
Linie 68: Neue Endstelle in Hochheim am Altenwohnheim
Linie 70: Neue Endstelle in Marienborn am Bahnhof
Außerdem haben nun alle MVG-Linien zwischen Universität und HBF West einheitlich 3 Minuten Zeit.

Schade: Keine Fahrzeitverlängerung der 64/65, die u.a. in der Hartenberg-Schleife und der neuen 30er-Zone zwischen Heiligkreuzweg und Martin-Luther-Straße oft große Verspätung aufbauen und danach nie pünktlich sind. Da hätte ich eigentlich mehr erwartet.

Mal schauen, was sonst noch so raus kommt...

10

Freitag, 24. November 2017, 07:03

Die MVG hatte ja schon angekündigt, keine größeren Änderungen vorzunehmen, hauptsächlich wegen der gesperrten Bahnhofstraße im letzten halben Jahr!

Die MVG ist übrigens jetzt auch über mainzer-mobilitaet.de erreichbar, hierzu habe ich heute erstmals eine Anzeige gesehen. Kommt doch noch eine Umfirmierung, passend zum Fahrplanwechsel?

11

Freitag, 24. November 2017, 17:48

Die MVG hatte ja schon angekündigt, keine größeren Änderungen vorzunehmen, hauptsächlich wegen der gesperrten Bahnhofstraße im letzten halben Jahr!
Oh, wann hatte die MVG dies angekündigt? Das habe ich gar nicht mitbekommen.

Ich hatte mich ehrlich gesagt schon seit einiger Zeit gefragt, wann die MVG Infos zum Fahrplanwechsel veröffentlicht und hatte auf einige Anpassungen am neuen "Mainzelbahn-Netz" gehofft.
Wird es stattdessen im Laufe des Jahres Änderungen geben oder wartet man ein weiteres Jahr?

Was ich mir erhofft hätte:

- Linienführung der 55 analog zur Saarstraßen-Umleitung über Gonsenheim Bahnhof.
- Fortführung der Linie 76 ab Gonsenheim zur Hochschule mit Anschluss zur Mainzelbahn.
- Mit Eröffnung der ersten neuen Schiersteiner Brücke hätte man die 47 doch wieder nach Mainz verlängern können. Wegen der gesperrten Abfahrt in Mombach könnte der Bus zwar nur Gonsenheim anbinden, aber die kritische Stausituation ist nun vorbei. Ich glaube, dass auch Gonsenheim genug Potential für eine Direktverbindung nach Biebrich und Wiesbaden hat.

12

Freitag, 24. November 2017, 22:22

Habe es zwar sowieso nicht erwartet, aber trotzdem ein wenig enttäuscht darüber dass man den HVZ-Takt in Laubenheim (61,63) nicht geändert hat.

13

Samstag, 25. November 2017, 15:00


Was ich mir erhofft hätte:

Linienführung der 55 analog zur Saarstraßen-Umleitung über Gonsenheim Bahnhof.

Dies wurde doch schon abgelehnt, da die Fahrverlängerung für die Finther und Draiser zu groß wären. Zudem scheinen die Linien aus Finthen zu überlastet zu sein. vielleicht sollte man Fahrten der 6 bis Finthen verlängern


Fortführung der Linie 76 ab Gonsenheim zur Hochschule mit Anschluss zur Mainzelbahn.

Davon habe ich schon lange nichts mehr gehört und es ist auch kein Gled für solche sinnvolle Sachen da. Ich glaube dass vorhandene Geld fließt in die Sanierung der Straßenbahnstrecken. Sie wird ja an immer mehr Stellen aufgerissen.


Mit Eröffnung der ersten neuen Schiersteiner Brücke hätte man die 47 doch wieder nach Mainz verlängern können. Wegen der gesperrten Abfahrt in Mombach könnte der Bus zwar nur Gonsenheim anbinden, aber die kritische Stausituation ist nun vorbei. Ich glaube, dass auch Gonsenheim genug Potential für eine Direktverbindung nach Biebrich und Wiesbaden hat.

Erst wenn die Ausfahrten in Mombach wieder nutzbar ist soll die 47 verlängert werden. Dann wird die 76 wieder zurüchgebaut.

Eine Verbesserung habe ich gesehen. Es werden zu Hauptverkehrszeiten mehr Busse auf der 76 vom HBF zum Straßenbahnamt angeboten

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »exmomb« (25. November 2017, 15:05)


14

Dienstag, 28. November 2017, 21:07

Änderungen laut facebook

So wird die Endhaltestelle der Linie 68 in Hochheim vom Berliner Platz zur Haltestelle Altenwohnheim im Hochheimer Osten verlegt. Die restliche Strecke bleibt hiervon unberührt. Die Linie 70 wird in Marienborn bis zum Bahnhof in der Achardstraße verlängert, wodurch die Haltestelle Kardinal von Galen-Straße wieder in beide Fahrtrichtungen bedient werden kann. Und die Nachtlinie 91 hat künftig an der Haltestelle Kastel / Bahnhof eine verlängerte Wartezeit von drei Minuten, um Fahrgästen aus der S-Bahn-Linie S1 einen einen besseren Umstieg zwischen Wiesbaden und Frankfurt anbieten zu können. In den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag wird auf der Linie 91 zudem gegen 3.30 Uhr eine Fahrt von Ginsheim kommend zusätzlich über das Gewerbegebiet Petersweg und die dortige Haltestelle Euro Palace geführt, da die sonst parallel stattfindende Fahrt der Linie 99 entfällt. Hierbei soll gleichzeitig durch die frühere Abfahrt in Ginsheim am Bischofsheimer Bahnhof ein Umstieg zur S-Bahn-Linie S8 um 3.12 in Richtung Frankfurt realisiert werden.

15

Donnerstag, 30. November 2017, 09:22

In Mainz wurden nun auch die Änderungen im Internet veröffentlicht. Bemerkenswert: Es gibt erhebliche Fahrzeitanpassungen und -verschiebungen, aber ein neues Fahrplanbuch müsse man deswegen nicht auflegen.

Mike Hartel

FNF-User

Beiträge: 168

Wohnort: Nierstein bei Mainz

Beruf: Altenpflegehelfer / Rettungungssanitäter im Katschutz beim ASB

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 30. November 2017, 10:35

76 hat jetzt nachmittags Verstärker Fahrten vom HBF bzw. von der Universitätsmedizin zur Mainstraße
51 Zusatzfahrten vom HBF bzw. Bismarckplatz zur Hochschule und zurück fallen weg.

Mike Hartel

FNF-User

Beiträge: 168

Wohnort: Nierstein bei Mainz

Beruf: Altenpflegehelfer / Rettungungssanitäter im Katschutz beim ASB

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. November 2017, 10:37

Was auch ins Auge fällt,ist das die neue HP jetzt mit Bildern Aufgehübscht wurde.

18

Donnerstag, 30. November 2017, 13:57

In Mainz wurden nun auch die Änderungen im Internet veröffentlicht. Bemerkenswert: Es gibt erhebliche Fahrzeitanpassungen und -verschiebungen, aber ein neues Fahrplanbuch müsse man deswegen nicht auflegen.

Langfristig wird es eh keine Bücher mehr geben. In Kassel und in Bochum/Gelsenkirchen z.b. gibt es nur noch gedruckte Mini-Linienpläne. Auch die Auflage des Frankfurter Buches ging in den letzten Jahren massiv zurück ;)

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 501

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 30. November 2017, 15:32

Liegt vielleicht auch zum Teil an den Minifahrplänen.....die kosten ja nix.

20

Donnerstag, 30. November 2017, 16:16

51 Zusatzfahrten vom HBF bzw. Bismarckplatz zur Hochschule und zurück fallen weg.


Die gibt es weiterhin, stehen nur nicht mit in den Tabellen, ist auch übersichtlicher so.