Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chrizzz95

FNF-User

  • »Chrizzz95« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 532

Wohnort: Dribbdebach, jetzt Hibbdebach

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. Dezember 2017, 16:42

Polizeieinsatz: Zug der U5 beschossen

Heute vormittag kam es zu einer Unterbrechung dank eines Polizeieinsatzes. Laut Hessenschau wurde ein Zug in Höhe der Nationalbibliothek beschossen.

Zwischen Hauptfriedhof und Preungesheim pendelte bis zur Aufhebung der Unterbrechung Kurs 05 mit TW 841/842. Übrigens, der (letzte) planmäßige Kurs 05 fuhr mir an der Theobald-Ziegler-Straße vor der Nase weg, wenige Minuten später schaltete die Leitstelle die Info über die Unterbrechung auf die DFIs und die Abfahrtszeiten in Minuten waren rein hypothetisch.
Möge der Saft mit Euch sein
Lord Helmchen lässt grüßen

Beiträge: 249

Wohnort: Frankfurter im norddeutschen Exil :)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. Dezember 2017, 17:12

Bedauerlich, Gefährlich und Bekloppt.
Wenn auch "nur" Luftgewehr oder Zwille, nicht auszudenken wenn das Personen am Bahnsteig getroffen hätte. Das ist schon kein "dummer Jungen Streich" mehr.

Die Hessenschau sollte mal ihr Bildarchiv aktualisieren. Als Titelfoto U2-Wagen zu nehmen, passt weder zum aktuellen Fahrzeugbestand noch zum ehem. oder aktuellen Fahrzeugeinsatz auf der Linie U5 ....

MfG
der Musterschüler

Beiträge: 455

Wohnort: Vorher Kassel, jetzt eine Fahrrad-Uni-Stadt in Südniedersachsen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Dezember 2017, 21:06

Man mag dafür danken, dass die Scheiben des Typ ''U5'' aus Panzerglas sind... Ist nicht das erste mal, das auf Fahrzeuge bzw. Fahrpersonal geschossen wurde. :wacko:
''Bis dahin aber erbitte ich von unserer Bürgerschaft dreierlei: Geduld... Geduld... und noch einmal: Geduld.''
-----------
Finde mich auch auf Facebook

4

Dienstag, 5. Dezember 2017, 22:14

Man mag dafür danken, dass die Scheiben des Typ ''U5'' aus Panzerglas sind...

Oh ja, natürlich! 8o Woher hast du denn diesen Unsinn?
X
X
X

5

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 19:56

Ich bin auch skeptisch, wegen Panzerglas. Ist, glaube ich, sehr schwer. Es gibt aber Sicherheitsgläser, die je nach Ausführung mit einer mehr oder weniger robusten Folie versehen sind. Hängt natürlich auch davon ab, wie sehr die Zerstörbarkeit in Notfällen dabei eine Rolle spielt.

Chrizzz95

FNF-User

  • »Chrizzz95« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 532

Wohnort: Dribbdebach, jetzt Hibbdebach

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 13:57

Man mag dafür danken, dass die Scheiben des Typ ''U5'' aus Panzerglas sind... Ist nicht das erste mal, das auf Fahrzeuge bzw. Fahrpersonal geschossen wurde. :wacko:


Panzerglas wohl ja eher nicht. Eher dürfte die kinetische Energie sowie die Bauform des Geschosses ausschlaggebend gewesen sein. Bei Luftgewehren bzw. Zwillen werden üblicherweise ja Geschosse in Kugelform verschossen. Je nach Distanz und Winkel verpufft ein Teil der Geschossenergie durch den Luftwiderstand und die Schwerkraft, die ja ausschließlich vom Abschussgerät kommt und die Projektile keine Treibladungen besitzen. Zudem sind Luftgewehrläufe meines Wissens nach nicht 'gezogen', sie verleihen der Kugel keinen Drall, der die Schussbahn stabilisiert. Eine Kugel bietet eine größere Aufprallfläche im Gegensatz zu spitz zulaufenden Projektilen (Vergleich normaler Hammer zu Notfallhammer für Glas).
Möge der Saft mit Euch sein
Lord Helmchen lässt grüßen

7

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 14:40

Luftgewehrkugeln sind zudem meist aus recht weichen Legierungen. Wer schon mal gesehen hat, wie die nur alleine nach dem Aufprall auf ein Plastikröhrchen in der Schießbude aussehen, weiß, was ich meine. Sicherheitsglas (das dort mit Sicherheit verwendet wird, hat aber mit Panzerglas nichts zu tun, sondern beschreibt die Eigenschaften, wie es im Falle des Falles splittert) ist halt doch recht stabil. Selbst mit dem Nothammer mit seiner festen Hartmetall-Spitze muß man schon ganz schön prügeln, um die Scheiben zu zersplittern.

Blöde Frage - beim Auto ist die Frontscheibe ja in der Regel aus Verbundsicherheitsglas und die Seitenscheiben nur aus einfachem Sicherheitsglas. Wie sieht das beim U5-Wagen aus?
Proper preparation prevents p*ss poor performance 8)