Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 17. Dezember 2017, 19:36

Gleisdreicknutzung und Schleifennutzung in Frankfurt

Hallo zusammen,

aus irgendeinem Grunde finde ich Gleisdreiecke und Wendeschleifen der Straßenbahn sehr interessant.

Hier mal eine Aufstellung derer, die ich kenne, auf Linienbasis. Hoch interessant für mich ist, ob die Bögen auch tatsächlich fahrplantechnisch, wenn auch als Ein- bzw. Ausrückfahrt genutzt werden und nicht nur zu Umleitungszwecken.

Kann noch jemand rüber schauen, ob die Liste vollständig ist und ob die "Befahrung" stimmt? Habe jedes Dreieck nur einmal aufgeführt. Deshalb sind die meisten bei Linie 11 und 12

Linie 11
  • Schleife Nied: Nutzung durch Linie 21
  • von Höchst kommend: Mainzer Landstraße -> Rebstöcker Strasse: Nutzung praktisch nie, höchstens zum Marathon
  • von Innenstadt kommend: Mainzer Landstraße -> Rebstöcker Straße: Nutzung praktisch nie
  • von Höchst kommend: Mainzer Landstraße -> Otto Straße: Nutzung praktisch nie, höchstens zum Marathon
  • von Innenstadt kommend: Otto-Straße > Mainzer Landstraße: Linie 20 Nutzung, aber nur in eine Fahrtrichtung
  • von Höchst kommend: Mainzer Landstraße / Friedrich-Ebert-Anlage: Nutzung praktisch nie
  • von Höchst kommed: Mainzer Landstraße / Am Hbf: Komplettnutzung
  • Mainzer Landstraße "geradeaus": Komplettnutzung
  • "Am Hbf" / Münchner: komplett Nutzung
  • Battonstr. / Kurt-Schuhmacher-Str: komplett Nutzung
  • Battonstr. / Hanauer Landstraße / Lange Straße: komplett Nutzung
  • von Ostendstraße kommend Hanauer Landstraße/ Am Tiergarten: Nutzung
  • von Ostbahnhof kommend: Hanauer Lanstraße / Am Tiergarten: Nutzung praktisch nie (?)
  • von Ostbahnhof kommend: Hanauer Landstraße / Ratsweg: Einrückfahrten Linie 11 und 20 (?)
  • von Fechenheim kommend: Hanauer Landstraße / Ratsweg: Linie 12

Linie 12:
  • Schleife Goldstein: Nutzung praktisch nie

"Frankfurt Union Square" Paul- Ehrlich-Straße / Stresemannalle / Gartensstraße:
  • von Uniklinik kommend Richtung HBF, Paul-Ehrlich-Str. / Stresemannallee: Komplettnutzung
  • von Uniklinik kommend Richtung Stresemannallee Bhf, Paul-Ehrlich-Str. / Stresemannallee: Nutzung in der Schulzeit durch Linie 19 beide Richtungen
  • von Uniklinik kommend Richtung Schweizerstraße, Paul-Ehrlich-Str. / Stresemannallee: komplett Nutzung durch Linie 15 beide Richtungen
  • von Stresemannalle Bf Richtung Schweizerstraße: Stresemannallee / Schweizer / Straße: Nutzung praktisch nie
  • Stresemannallee / Gartenstraße: Komplettnutzung
  • Mannheimer Straße / "Am HBF": Komplett Nutzung für Ein- und Ausrückfahrten
  • Schleife Pforzheimer Straße: Nutzung praktisch nie
  • Friedberger Landstraße/ Glauburg Straße: Nutzung praktisch nie
  • Friedberger Landstraße / Rohrbach Straße: komplett Nutzung
  • von Bornheim kommend: Saalburgallee / Wittelsbacher Allee: Nutzung praktisch nie
  • von Eisporthalle kommend: Salburgallee / Wittelsbacher Alle: Nutzung für Einrückfahrten Linie 14 und 18
  • von Eisporthalle kommend: Saalburgallee / Am Riederhof: Einrückfahrten Linie 12, 14 und 18
  • von Hanauer Landstraße kommend: Einrückfahrten Linie 11, 12 und 20(?)


Linie 14

  • Zoo Schleife: Nutzung nur durch Ebelweiexpress sonst nie
  • Lokalbahnhof / Heisterstraße: komplett Nutzung, Bogen Richtung Offenbach wegen Bauarbeiten Oberrad gesperrt
  • Südbahnhof / Hedderichstraße: zu Schultagen komplett Nutzung, sonst bleibt "Geradeausstück" unbenutzt
  • Stresemannallee / Mörfelder Landstraße: komplett Nutzung, von Stresemannallee Bf Richtung Breslauer Straße an Schultagen für Linie 19 und für Einrückfahrten Linie 14
  • Schleife Louisa: Komplettnutzung



Linie 15:

  • komplett abgedeckt durch oben

Linie 16:

  • Schleife Messe von Hbf kommend: Nutzung durch EE, sonst praktisch nie
  • Schleife Messe von Westbahnhof kommend: Nutzung weniger als nie

  • Schleife Westbahnhof von Messe kommend: Nutzung praktisch nie
  • Schleife Westbahnhof von Ginnheim kommend: Nutzung noch weniger als nie
  • von Ginnheim kommend: Adalbertstraße /Schlosstraße: Nutzung für Fahrten zur Zentralwerkstadt


Linie 17/18/19/20

  • komplett abgedeckt durch oben


Linie 21

  • Schleife Oberforsthaus: Komplettnutzung


Würde mich über jedes Feedback freuen!

Viele Grüße,
MrWanne

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrWanne« (17. Dezember 2017, 19:37)


2

Sonntag, 17. Dezember 2017, 20:35

Linie 15 Schleife Haardwaldplatz.

Linie 16 Pendelverkehr Ginnheim - Westbahnhof beim Marathon incl. der Schleifenfahrt am Westbahnhof.

Linie 21 Schleife Stadion

Linie 11 Schleife Höchst

Linie 14 Schleife Endstelle Bornheim

Linie 12 Schleife Schwanheim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Condor« (17. Dezember 2017, 20:41)


3

Sonntag, 17. Dezember 2017, 22:24

Nutzung weniger als nie

Interessante Aussage, sowie auch: "noch weniger, als nie".

4

Sonntag, 17. Dezember 2017, 23:39

Gibt es die Ein- und Ausschieber aus Ost zum Gravensteiner Platz nicht mehr? Für die hat man die Gegenkurve ja überhaupt eingebaut...
"Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
Johann Wolfgang von Goethe

Chrizzz95

FNF-User

Beiträge: 578

Wohnort: Dribbdebach, jetzt Hibbdebach

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Dezember 2017, 08:26

Unter Gleisdreiecken verstehe ich Gleisbilder, die zum Wenden eingerichtet sind bzw. waren, wie die ehemaligen (Endstellen-)Gleisdreiecke Röderbergweg, Blutspendedienst oder Offenbach/Stadtgrenze/August-Bebel-Ring. Die bisher aufgezählten Gleisdreiecke stellen für mich 'nur' hypothetische Dreiecksfahrten dar, da die meisten 'Dreiecksbeziehungen' im Straßenplenum liegen und keine signalgeschützte Dreiecksfahrt mit Falschfahrt ermöglichen, ausgenommen Lokalbahnhof, welche komplett vom MIV getrennt ist. Kann man denn tatsächlich bei Kreuzungen bzw. Verzweigungen, die eine theoretische Dreiecksfahrt ermöglichen, tatsächlich von Gleisdreiecken sprechen? Dank des Einsatzes von ausschließlich Zweirichtungstriebwagen ohne Beiwagen im Planbetrieb sind Gleisdreiecke ja obsolet geworden, außerplanmäßige Linienkürzungen sind ja über Gleiswechsel (Buchrainplatz, Uniklinik) oder Stumpfgleise (Mönchhofstraße) möglich ?(

P.S. Eine Dreiecksfahrt am Platz der Republik stelle ich mir sehr, ehm, "spannend" vor. :D
Möge der Saft mit Euch sein
Lord Helmchen lässt grüßen

6

Montag, 18. Dezember 2017, 08:54

Ansichtssache. Ohne nähere Beschreibung kann es sowohl ein "Wendedreieck" oder ein Streckendreieck sein.

Die Ausführung Mainzer Landstraße / Rebstöcker Straße ist dabei ziemlich einmalig in Frankfurt.

Linie 12 Schleife Hugo Junkers Straße

U5 Marbachweg / Eckenheimer Landstraße

A-Strecke Heddernheimer Landstraße.

Ansonsten sind die Gleispläne sehr hilfreich (nur mobil mir zu mühsam zum Nutzen )

7

Montag, 18. Dezember 2017, 09:35

Schleife Pforzheimer Straße: am Wochenende morgens einige Fahrten der 21 von und zur Mainzer Landstr. (SA 4 mal; SO 2 mal)

8

Montag, 18. Dezember 2017, 11:58

Gibt es die Ein- und Ausschieber aus Ost zum Gravensteiner Platz nicht mehr? Für die hat man die Gegenkurve ja überhaupt eingebaut...


Hallo,

die Fahrten von BBOS über Bornheim/Mitte - Burgstraße zum GRAV gibt es noch in beiden Richtungen!

Gruß
HCW
Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Ortsbeirat Ihres Vertrauens!

tamperer

FNF-User

Beiträge: 2 042

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. Dezember 2017, 12:43

von Eisporthalle kommend: Salburgallee / Wittelsbacher Alle: Nutzung für Einrückfahrten Linie 14 und 18

von Eisporthalle kommend: Saalburgallee / Am Riederhof: Einrückfahrten Linie 12, 14 und 18
Bitte die Linie 14 hier streichen, die kommt komplett aus Gutleut.

Stresemannallee/Mörfelder Ldstr.:
Auch hier bitte Einrückfahrten der Linie 14 streichen, da es sie nicht gibt. Die Linie 14 rückt von Louisa über die Neubaustrecke ein.

Ratsweg/Am Riederbruch (die Saalburgallee geht nur bis zur Kreuzung Ostparkstraße/Am Bornheimer Hang; ab dann ist es der Ratsweg):
Es gibt hier Züge der Linie 11, die von Fechenheim nach BB Ost einrücken.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »tamperer« (18. Dezember 2017, 12:48)


10

Dienstag, 19. Dezember 2017, 23:18

Unter Gleisdreiecken verstehe ich Gleisbilder, die zum Wenden eingerichtet sind bzw. waren, wie die ehemaligen (Endstellen-)Gleisdreiecke Röderbergweg, Blutspendedienst oder Offenbach/Stadtgrenze/August-Bebel-Ring.
Gibt es zwischen "Eisenbahn und Straßenbahn" hier verschiedene Definitionen? Ich würde den von Dir beschriebenen Fall eher als Wendeeinrichtung bezeichnen. Bei DB Netz ist für mich ein Gleisdreick bspw. zwischen Main-Neckar-Brücke/Lousia/Südbahnhof. Egal, ich glaube wir meinen das selbe. :-)

11

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 06:25

Neu Isenburg fehlt noch.

Chrizzz95

FNF-User

Beiträge: 578

Wohnort: Dribbdebach, jetzt Hibbdebach

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 08:34

Gibt es zwischen "Eisenbahn und Straßenbahn" hier verschiedene Definitionen? Ich würde den von Dir beschriebenen Fall eher als Wendeeinrichtung bezeichnen. Bei DB Netz ist für mich ein Gleisdreick bspw. zwischen Main-Neckar-Brücke/Lousia/Südbahnhof. Egal, ich glaube wir meinen das selbe. :-)

Vielleicht mag es eine Interpretation meiner Seite zu sein. Für mich liest sich die Frage so, da sowohl nach Wendeschleifen als auch nach Gleisdreiecken gefragt wird, dass es sich um Wendemöglichkeiten handelt, was ja bei Gleisdreiecken per se möglich ist à la Spitzkehre. Dass sich die Frage mach Gleisdreiecken auf Wegebeziehungen bezieht, hat sich mir so nicht erschlossen.
Möge der Saft mit Euch sein
Lord Helmchen lässt grüßen

13

Freitag, 22. Dezember 2017, 15:20

Ich bin leider nur Hobby-Straßenbahn-Fan und mit der genauen Definiton nicht immer zu 100% vertraut, so dass ich um Nachsicht bitte.

Chrizzz95

FNF-User

Beiträge: 578

Wohnort: Dribbdebach, jetzt Hibbdebach

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

14

Freitag, 22. Dezember 2017, 23:26

Ich bin leider nur Hobby-Straßenbahn-Fan und mit der genauen Definiton nicht immer zu 100% vertraut, so dass ich um Nachsicht bitte.

Alles gut :) Mein Kommentar war nicht als Kritik, sondern als Erklärung meiner Auffassung gemeint. Auffassung und Interpretation ist ja was Individuelles.
Möge der Saft mit Euch sein
Lord Helmchen lässt grüßen

15

Montag, 25. Dezember 2017, 15:09

Der erste 14er schiebt morgens über den Zoo ein. Das bedeutet, die Schleife wird also täglich genutzt ;) .

16

Montag, 25. Dezember 2017, 17:10

Der erste 14er schiebt morgens über den Zoo ein. Das bedeutet, die Schleife wird also täglich genutzt ;) .


Hallo,

am Sonntag wird die Zoo-Schleife planmäßig von der Linie 14 nicht benutzt, aber man darf nicht den Ebbel-Ex Sa und So vergessen. Dieser benutzt am WE planmäßig die Zoo-Schleife und hat dort auch einige Minuten Aufenthalt.

Gruß
HCW
Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Ortsbeirat Ihres Vertrauens!

17

Montag, 25. Dezember 2017, 19:09

Schleife Pforzheimer Straße: am Wochenende morgens einige Fahrten der 21 von und zur Mainzer Landstr. (SA 4 mal; SO 2 mal)
Zum Samstag kann ich hier noch nichts sagen, aber die Schleife wird auf jeden Fall an Sonn- und Feiertagen von zumindest 2 Kursen der 21 genutzt: 2116 (der als 1116 beginnt und in Höchst umcodiert) sowie einem weiteren, auf dessen Kursummer ich allerdings nicht geachtet habe.
Den 2116 (1116) hatte ich heute erstmals gefahren, und der andere befuhr die Schleife - glaube ich - 20 Minuten nach mir.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hessen-Yeti« (25. Dezember 2017, 19:10)


18

Montag, 25. Dezember 2017, 20:13

Schleife Pforzheimer Straße: am Wochenende morgens einige Fahrten der 21 von und zur Mainzer Landstr. (SA 4 mal; SO 2 mal)
Zum Samstag kann ich hier noch nichts sagen, aber die Schleife wird auf jeden Fall an Sonn- und Feiertagen von zumindest 2 Kursen der 21 genutzt: 2116 (der als 1116 beginnt und in Höchst umcodiert) sowie einem weiteren, auf dessen Kursummer ich allerdings nicht geachtet habe.
Den 2116 (1116) hatte ich heute erstmals gefahren, und der andere befuhr die Schleife - glaube ich - 20 Minuten nach mir.


Hallo,

sonntags sind es die Kurse 2116 und 2117 um 09:36 und 10:06 Uhr ab PFOR.
Samstags sind es die Kurse 2101 um 05:36 Uhr , 2103 um 06:06 Uhr, 2105 um 06:36 Uhr und 2108 um 07:06 Uhr.

Gruß
HCW
Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Ortsbeirat Ihres Vertrauens!

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 887

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 26. Dezember 2017, 00:16

Chrizz95:

Zitat

...waren, wie die ehemaligen (Endstellen-)Gleisdreiecke Röderbergweg, Blutspendedienst oder Offenbach/Stadtgrenze/August-Bebel-Ring.

...und Berkersheim, Heerstraße, Fechenheim/Schießhüttenstraße.
Charly zaubert sicherlich noch weitere aus dem Hut. ;)
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 26. Dezember 2017, 01:20

Charly zaubert sicherlich noch weitere aus dem Hut
So wie ich das verstanden habe, wollte Mr.Wanne hier Dinge aus dem Bestandsnetz zusammen tragen und nicht längst stillgelegte Gleidreiecke. Natürlich werden die ebenfalls nur "weniger als nie" benutzt (nie, nieer, am nieesten...) :D :D. Aber wenn Du mich schon so lieb bittest, dann wären da früher außerdem gewesen:

Bornheim Schule, Bad Homburg, Gutleutstraße, Heilbronner Straße und Eckenheim (das alte Dreieck). Eckenheim wurde 1984 umgebaut und hat seitdem nur noch ein Stumpfgleis, das aber seit 1992 auch nicht mehr regulär benutzt wird.