Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:00

Neue Leit- und Sicherungstechnik für Stadt- und Straßenbahn?

Nach der Runderneuerung der Betriebsleitstelle könnte etwas ähnliches für die gesamte stationäre und fahrende Leit- und Sicherungstechnik anstehen. Die VGF macht sich erst mal schlau, sie führt ein Markterkundungsverfahren durch:

Zitat

Markterkundung zur Erneuerung signaltechnischer Einrichtungen zur Leistungssteigerung des Stadt- und Straßenbahnsystems der Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH.
Die VGF beabsichtigt langfristig die Erneuerung der Leit- und Sicherheitstechnik, sowohl an technischen Anlagen (Stellwerke, Weichen, Signalanlagen ect.), als auch an den Schienenbahnfahrzeugen.
...
Es handelt sich bei dieser Markterkundung nicht um ein Verfahren, das bereits die Vergabe eines Auftrags bezweckt und/oder bewirkt. Das Markterkundungsverfahren dient der Entscheidungsvorbereitung der VGF, ob in welcher Form und mit welchen Anforderungen ein Vergabeverfahren zur Beschaffung von Leit- und Sicherungstechnik für die Erneuerung signaltechnische Einrichtungen des Stadt- und Straßenbahnsystems der VGF durchgeführt wird. Die VGF ist nicht an die Ergebnisse der Markterkundung gebunden. Es besteht insbesondere kein Anspruch der Teilnehmer der Markterkundung auf die Durchführung eines Vergabeverfahrens, eines Vergabeverfahrens in bestimmter Form oder mit einem bestimmten Inhalt, auf Beteiligung an einem späteren Vergabeverfahren oder auf die spätere Vergabe. Ebenso sind die Teilnehmer der Markterkundung nicht verpflichtet, sich an einem späteren Vergabeverfahren zu beteiligen und in einem späteren Vergabeverfahren auch nicht an eigene Stellungnahmen im Rahmen der Markterkundung gebunden. Die Beteiligung einer Markterkundung erfolgt für die Unternehmen auf eigene Kosten

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 885

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Mai 2018, 19:17

tunnelklick / VGF:

Zitat

Erneuerung signaltechnischer Einrichtungen zur Leistungssteigerung des Stadt- und Straßenbahnsystems der Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH.

Auch ohne ein teures "Marterkundungsverfahren" erhöht unbedingte Vorrangschaltung für Schienenbahnen zu einer erheblichen Leistungssteigerung.
Diese Signalanlagen fallen wiederum in die Verantwortung des Straßenvergehrsamtes :rolleyes:
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !