Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 29. Mai 2018, 12:50

Traffiq soll Linienbündel A (neu) ausschreiben

Einer aktuellen Magistratsvorlage ist zu entnehmen, dass das Linienbündel A wettbewerblich vergeben werden soll. Damit die Ausschreibung zeitgerecht vorbereitet werden kann, ist eine baldige Beschlussfassung erforderlich. Das Linienbündel A wird also nicht direkt vergeben (nur D, E und ab 2020 auch C werden direkt vergeben).

Es ergeben sich aus dem zu beschließenden Maßnahmenkonzept Änderungen im Zuschnitt des Linienbündels, einige Änderungen im Linienverlauf einzelner Linien sowie Anforderungen an die Fahrzeuge; so sollen die Linien 52 und 60 mit Null-EmissionsFahrzeugen E-Bus oder Brennstoffzelle) betrieben werden, auf den BL 72 und 73 sollen gelenkbusse eingesetzt werden, siehe dazu unten Anhang 2.

M_92_2018 vom 28.5.2018

QSV Anhang 1
QSV Anhang 2
Karte Änderungen

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 816

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Mai 2018, 13:18

der 60iger hätte auch Gelenkbus Potential......
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

3

Dienstag, 29. Mai 2018, 15:02

Interessante Informationen:

> Das Linienbündel A hat zukünftig keine 20er-Linien mehr und nur noch die Nachtbuslinie n3, die Midibusse und die Linien n4/n41 werden ins Linienbündel G verschoben.
> Das Linienbündel F wird ab Dez. 2021 aufgelöst und die Linien 35, 45 bis 48 und 52 in andere Linienbündel umverteilt, auf das Bündel A wechselt die Linie 52 (bei der 46 könnte ein Umzug zum Bündel C Sinn machen und die Midibuslinien 35, 45, 47 und 48 könnten zum Bündel G passen...)
> Die Linien 56 und 67 werden zur „neuen Linie 56“ und fahren dann von Eschborn Südbahnhof über Rödelheim Bahnhof Westseite bis Eschborner Landstraße West.
> Die Linien 72 und 73 werden auf Gelenkbusse umgestellt; die Linie 72 zunächst nur bei den Fahrten, die am Industriehof enden, die Linie 73 soll komplett umgestellt werden.
> Die Linie 60 (und später auch 52) fährt mit neuer Antriebstechnik und soll mittelfristig durch eine neue Buslinie im Bereich Heddernheim ergänzt werden. - Die Linie wird dem Bündel G angesiedelt und fährt vom Hilgenfeld (Neubaugebiet am Frankfurter Berg) über Bonames nach Alt-Eschersheim und weiter bis Heddernheim, von dort evtl. zur Verstärkung der Linie 60 bis NWZ.
Wenn man sich jetzt überlegt, dass die Linie U5 zum Frankfurter Berg verlängert wird, könnte die Linie 27 den neuen Linienweg nach Heddernheim bekommen, parallel über die Homburger Landstraße zur U-Bahn würde weiterhin die Linie 63 aus dem Bündel E (ICB) fahren...
10.02.01-10.02.18: 17 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
11.04.15-11.04.18: Dritter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

Ole

FNF-Team

Beiträge: 1 983

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Mai 2018, 15:37

Auch Interessant: Das Linienbündel C wird direkt an die ICB vergeben.

Zitat

Aufgrund dessen wurde mittlerweile festgelegt, dass neben den bereits direkt vergebenen Linienbündeln D und E ebenfalls ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 auch das bisher im Wettbewerb vergebene Linienbündel C direkt an das kommunale Busunternehmen vergeben werden soll.

Henning H.

FNF-User

Beiträge: 63

Wohnort: Frankfurt-Eckenheim

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Mai 2018, 16:37

Linien n4/n41 werden ins Linienbündel G verschoben
Wobei ich hier nicht sehe was man hiermit bezwecken will. Das Bündel G wird augenscheinlich ein Midibus-Bündel, die Nachtbusse sind allerdings mit Standardbussen zu fahren. So müsste man für das Bündel ein paar Solobusse anschaffen obwohl man sonst nur Midibusse hat, besonders kosteneffektiv scheint mir das nicht zu sein... Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, vielleicht stellt man die Nordlinien auch auch Standardbusse um, auf vielen Kursen sind ja heute schon welche unterwegs.

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 816

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Mai 2018, 18:02

Es ist aber schon interessant, dass die einzige ehm. O-Bus Linie (60) Frankfurts zukünftig wieder mit Strom fahren wird.
Nur, wie bereits erwähnt, würde man sich schon Gelenkbusse auf dieser Linie wünschen. Zumindest in der HVZ und im Schülerverkehr.
Wenn ich es richtig verstanden habe, wird künftig eine weitere Linie das NWZ ansteuern, wo schon jetzt Chaos herrscht.
Leider wurde es ja nix mit einem Busbahnhof im NWZ.
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

7

Dienstag, 29. Mai 2018, 20:02

Das Bündel G wird augenscheinlich ein Midibus-Bündel, die Nachtbusse sind allerdings mit Standardbussen zu fahren. So müsste man für das Bündel ein paar Solobusse anschaffen obwohl man sonst nur Midibusse hat, besonders kosteneffektiv scheint mir das nicht zu sein...


Nicht zwingend, man kann die Nachtlinien dann auch von einem Subunternehmer fahren lassen. BVH hat ja z. B. auch keine Midibusse für das Bündel F gekauft, sondern lässt das von Sack/Frabus fahren.

Zu den Solobussen auf den Nordlinien: planmäßig sollen die eigentlich nur auf den Schulkursen vom 28/29 fahren. Sie kommen aber sonst auch oft als Midibus-Ersatz auf den anderen Kursen zum Einsatz - das hat auf den Nordlinien seit jeher Tradition. :D
Viele Grüße, vöv2000

8

Mittwoch, 30. Mai 2018, 06:18

Darf sich die ICB bewerben? Mit der MainMobil eigentlich schon oder?

9

Mittwoch, 30. Mai 2018, 07:42

Ich würde sagen, die städtischen Unternehmen sind raus und dürfen an der wettbewerblichen Vergabe nicht mehr teilnehmen.

Beiträge: 4 798

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. Mai 2018, 11:43

Interessant finde ich die Verlängerung der Linie 56, mit der das Gewerbegebiet Sossenheim auch an den Rödelheimer Bahnhof angebunden. Damit gibt es nicht nur Anbindungen an eine weitere S-Bahn-Linie (S 5) und die Taunusbahn, sondern auch an die Buslinien 34,60 und 72.

Ole

FNF-Team

Beiträge: 1 983

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. Mai 2018, 12:32

Ich würde sagen, die städtischen Unternehmen sind raus und dürfen an der wettbewerblichen Vergabe nicht mehr teilnehmen.
Das ist korrekt. Durch die Direktvergabe dürfen sich die städtischen Unternehmen nicht an Ausschreibungen beteiligen.

12

Mittwoch, 30. Mai 2018, 13:12

Die neuen Drucker kommen auch dieses Jahr noch.

13

Donnerstag, 31. Mai 2018, 14:18

Der Buschfunk redet von Ende Juli/Anfang August - aber der hat auch die letzen Jahre schon diverse Daten präsentiert gehabt.

Die Tatsache das seit Monaten für die alten Init-Drucker die Ersatzteilbeschaffung so wie gut zum Erliegen gekommen ist tut ihr übriges - Druckerstörung? Pech gehabt - Ersatzgerät gibt es nicht...
"Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
Johann Wolfgang von Goethe