Sie sind nicht angemeldet.

[Presseschau] Sindbad, der Bahnkater

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. Juni 2018, 11:01

Sindbad, der Bahnkater

Ein sehr lieb gemachter Berichtüber den weißen Kater an der Haltestelle Niederursel aus der Frankfurter Rundschau von diesem Wochenende. :)

Jörn

FNF-User

Beiträge: 514

Wohnort: Aulendorf

Beruf: Selbstständig, IT-Berater, Trainer, Autor ...

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Juni 2018, 12:07

Danke für den Link. Wir haben selbst eine Katze, dazu weitere, die regelmäßig zu Besuch kommen. Da habe ich einen ganz eigenen Bezug zu solchen netten Geschichten.

3

Montag, 18. Juni 2018, 12:58

Schön, dass ich jetzt auch den Namen kenne. Im Winter liegt Sindbad auch gerne auf dem Fahrkartenautomaten - ist sicherlich wärmer, als der Boden.

4

Montag, 18. Juni 2018, 18:53

Wirklich süß. danke für den Artikel. :)

5

Mittwoch, 18. Juli 2018, 18:49

Hab Sindbad selbst leider noch bei keiner meiner Fototouren angetroffen, aber knuffig scheint er definitiv zu sein, auch wenn ich mehr Hund- als Katzenmensch bin. :thumbsup:
''Bis dahin aber erbitte ich von unserer Bürgerschaft dreierlei: Geduld... Geduld... und noch einmal: Geduld.''

Headtallica

FNF-User

Beiträge: 237

Wohnort: Die ÖPNV-Alm Gründau

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Juli 2018, 20:49

Ich bin vor einigen Wochen, kurz nachdem ich diesen Bericht entdeckt hatte, dem "Phänomen" auf der Spur gewesen. Hatte Glück, dass der Gute gerade seinen Mittagsschlaf beendet hat und aus dem Gebüsch kam. Er ließ sich auch ohne Murren am Bauch zart kraulen. Er ist also ein wirklich knuffiger zutraulicher Zeitgenosse, den man wenn man Katzen nicht hasst, nur lieb haben kann. :) Man sollte aber definitiv respektieren, dass es a. ein Lebewesen ist ubd b. am Ende des Tages eben trotzdem ein Besitzer hat, was aber denke ich der Großteil auch so sieht. Möge er also noch lange die Menschen glücklich machen :thumbsup:
Avatar: Ex- MKK-RD 295 (Wagen 295) der RDG, jetzt isser wech :(

Beiträge: 4 835

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Juli 2018, 00:51

Schöne Geschichte! Wo ich doch nicht nur Nahverkehrs- sondern auch Katzenfreund bin. :) Diorekt ein Grund, mal am Wochenende einen Ausflug nach Niederursel zu machen.

8

Donnerstag, 19. Juli 2018, 06:43

eben trotzdem ein Besitzer hat

Katzen haben keinen Besitzer, die haben allenfalls Personal. :)