Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

baeuchle

FNF-VIP

  • »baeuchle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. Dezember 2018, 09:04

Notsignale im U-Bahn-Netz m8B

Da das nur noch am Rande mit dem Unfall an der Ostendstraße zu tun hat, mache ich hier mal einen neuen Thread zu den Notsignalen im Frankfurter U-Bahn-Netz auf. Aus total unbekannten und überhaupt nicht mehr nachvollziehbaren Gründen habe ich ein ziemlich aktuelles Führerstandsmitfahrtsvideo von der A-Strecke in Richtung Norden, aus dem ich Screenshots machen konnte. Es ist jeweils die Einfahrt links und die Ausfahrt rechts.

Südbahnhof. Bei der Ausfahrt sieht man die Weiche zur Orientierung. (Die Markierungsidee mit den vier Punkten hatte ich erst nachher, da war das linke Bild schon gemacht.)

Schweizer Platz: Das Ausfahrsignal zur Orientierung

TheaterWilly-Brandt-Platz: In der Mitte zur Orientierung das Notsignal für Fahrten aus dem Gegengleis, rechts sind die Notsignale für beide Gleise

Hauptwache. Man sieht noch das Mastschild des ASig rechts oben.

Eschenheimer Tor

Grüneburgweg: An der Einfahrt hängt's links

Holzhausenstraße: Hier habe ich kein Bild hingekriegt, bei dem man die Position an der Ausfahrt abschätzen kann.

Miquel-/Adickesallee

Beiträge: 2 676

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Dezember 2018, 10:35

Krass, diese Signale sind mir tatsächlich noch niemals aufgefallen ;) Danke, interessant zu sehen.

3

Samstag, 1. Dezember 2018, 19:09

Die Notsignale sind mit einem "N" gekennzeichnet ;).

baeuchle

FNF-VIP

  • »baeuchle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. Dezember 2018, 19:41

Die Notsignale sind mit einem "N" gekennzeichnet ;).

Das ist richtig; und sind in das normale Schema eingenummert. Bei der hypothetischen Haltestelle Nummer 678 auf Gleis 9 wären das:
  • 678H91 Einfahrtsignal
  • 678N92 Notsignal vor Bahnsteig
  • 678R93 Ausfahrtsignal gegen Fahrtrichtung
  • 678H94 Ausfahrtsignal in Fahrtrichtung
  • 678N95 Notsignal hinter Bahnsteig

5

Sonntag, 2. Dezember 2018, 12:53

678H91 Einfahrtsignal

678N92 Notsignal vor Bahnsteig

Ich vermute, dass beide Signale an derselben Stelle stehen oder zumindest die identische Aussage haben, dass vor dem Bahnsteig anzuhalten ist.

Ich verstehe die zunächst unlogisch anmutende Doppelung so, dass das Signal 91 erst dann wieder von grün auf rot springen darf, wenn der Zug durch ist (oder die Leistelle nach jeder Menge Überprüfungen dies tut), während das Notsignal als Extrasignal das parallel zu sehende grüne Signal überstimmt, also dem zu achten ist. Richtig?

Edit fällt wieder ein, dass es bei der U-Bahn in Berlin vorgesehen ist, dass der Zug das aktive Notsignal nach Halt überfahren darf, indem dieser mit Schrittgeschwindigkeit in die Station einfährt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (2. Dezember 2018, 13:05)


baeuchle

FNF-VIP

  • »baeuchle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 2. Dezember 2018, 15:10

Zitat

678H91 Einfahrtsignal

678N92 Notsignal vor Bahnsteig

Ich vermute, dass beide Signale an derselben Stelle stehen oder zumindest die identische Aussage haben, dass vor dem Bahnsteig anzuhalten ist.


Du vermutest falsch. Das Einfahrsignal steht mindestens im Durchrutschwegabstand vor Bahnsteig oder Weichen (!); das Notsignal wirklich direkt vor dem Bahnsteig.

Das ESig sagt „hier darfst du auf keinen Fall vorbeigehen“ (also wenn eine rote Lampe leuchtet), aber bis zum Signal darfst du fahren. Das NSig sagt „sofort nach wahrnehmen so schnell wie möglich halten — auch wenn möglich schon vor dem Signal. (Das ist sinnvoll, wenn jemand in den Tunnel hinein der Bahn entgegen läuft.)

Das ESig ist immer durch ein Vorsignal angekündigt — sofern es nicht durch eine Notfallhandlung im Stellwerk kurzfristig umgestellt wurde, wird eine Verfehlung hier ernsthaft geahndet; beim NSig sind Situationen, an denen eine Bremsung vor Passieren des Signals nicht mehr möglich ist, wesentlich plausibler.

tamperer

FNF-User

Beiträge: 2 059

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Dezember 2018, 17:40

Das ist richtig; und sind in das normale Schema eingenummert.
Das ist leider falsch. Die Notsignale haben eine willkürliche Signalnummer. Sehr oft gibt es z. B. die Nummern 17 und 28, die sich auch an jeder Station wiederholen. Die Unterscheidung erfolgt lediglich über die Stationsnummer.

baeuchle

FNF-VIP

  • »baeuchle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 07:00

Zitat

Das ist richtig; und sind in das normale Schema eingenummert.
Das ist leider falsch. Die Notsignale haben eine willkürliche Signalnummer. Sehr oft gibt es z. B. die Nummern 17 und 28, die sich auch an jeder Station wiederholen. Die Unterscheidung erfolgt lediglich über die Stationsnummer.
Oha, dann habe ich das falsch beobachtet. Danke für die Korrektur!

Christian55

FNF-User

Beiträge: 5

Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Dezember 2018, 17:41

Signalbild Notsignal

Meiner Erinnerung nach zeigte das Notsignal-Signalbild 1968 drei rote Lichtpunkte untereinander.

Wie sieht das Notsignal-Signalbild aktuell aus?

Falls ich den Gleisplan richtig "auslege", sind die ab 1968 auf den Stadtbahnstrecken gültigen Signalbilder inzwischen nicht mehr gültig. Aus welchen Gründen und zu welchem Zeitpunkt erfolgten die Änderungen? Über entsprechende Infos würde ich mich freuen.

Christian55

FNF-User

Beiträge: 5

Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. Dezember 2018, 17:58

Schema für Signalnummer?

Erfolgt die Vergabe der Signalnummer – abgesehen von der Konnektierung zur
Haltestelle – sozusagen „willkürlich“ oder spiegelt die Nummer die Art des Hauptsignals
wider(beispielsweise selbsttätiges Einfahrtsignal beziehungsweise halbselbsttätiges
Einfahrsignal nichtselbsttätiges
Einfahrsignal)?


Hoffentlich dürfen diese Fragen auch von Betriebsfremden aufgeworfen werden? Falls
nicht, bitte ich die Moderatoren meine beiden Fragen unmittelbar zu löschen.


Ich vermisse immer wieder Infos zum Signalsystem oder zum Wageneinsatz; beide
Themen betreffen immerhin die Leistungsfähigkeit des „Gesamtsystems“.

baeuchle

FNF-VIP

  • »baeuchle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 942

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. Dezember 2018, 20:49

Erfolgt die Vergabe der Signalnummer – abgesehen von der Konnektierung zur
Haltestelle – sozusagen „willkürlich“ oder spiegelt die Nummer die Art des Hauptsignals
wider(beispielsweise selbsttätiges Einfahrtsignal beziehungsweise halbselbsttätiges
Einfahrsignal nichtselbsttätiges
Einfahrsignal)?

Im Prinzip ist die Nummernvergabe wie ich es oben geschrieben habe; von mir aus ohne die Notsignale: Haltestellennummer (dreistellig bei U-Bahn, vierstellig bei Straßenbahn), H für Hauptsignal, R für Rangiersignal, V für Vorsignal, Y für Balkensignal, N für Notsignal, dann die erste Ziffer für die (betriebliche!) Gleisnummer und eine im Prinzip durchgezählte Nummer in Regelfahrtrichtung an diesem Gleis; typischerweise 1 fürs ESig, 4 fürs ASig (das ist aber nicht immer so). Manchmal gibt es Signale vor dem Einfahrtsignal, zum Beispiel Heddernheim aus Süden, da hat man 526H10 und 526H11.

Christian55

FNF-User

Beiträge: 5

Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. Dezember 2018, 23:30

Danke für die Information

Ich kann jetzt wesentlich mehr aus dem Gleisplan erkennen als zuvor.