Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »FipsSchneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 676

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. Dezember 2018, 08:49

Das F-Netz in der Brieftasche

Für Freunde historischer Karten hier ein Link auf einen Taschenfahrplan des Fernverkehrsnetzes der Deutschen Bundesbahn von 1969.

http://transitmap.net/post/178437545680/f-netz-1969

Viel Spaß bei Stöbern durch die beiden Seiten.

2

Samstag, 29. Dezember 2018, 11:34

wenn ich mir vorstelle, das dieses Netz aus einzelnen Zügen besteht...

wie viele Linien müßte man dann wohl heute in so einer Grafik unterbringen?

  • »FipsSchneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 676

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Dezember 2018, 19:01

Wahnsinn, oder? Kaum vorstellbar, dass es "so wenig" Züge gab.

Heute wäre das vielleicht für eine "Linie" die alle 2h verkehrt eine Linie - und dann nur mit :16 bspw im Plan für die ICEs ab FFM nach Berlin.

Wäre eigentlich mal cool, das in dem Style für "heute" zu machen. Was macht @Baeuchle wohl so über die Feiertage? :D :D

baeuchle

FNF-VIP

Beiträge: 2 942

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Dezember 2018, 20:43

Was macht @Baeuchle wohl so über die Feiertage? :D :D

Der spielt Spielverderber und weist darauf hin, dass es damals auch D-, Dc- und FD-Züge gab (fraach misch net), die in dem Plan nicht auftauchen. Gleiche Darstellung gab es aber noch bis zur Wende für das IC-Netz in Westdeutschland.

Und, weil ich das auch so cool finde, liegt bei mir seit etwa 2½ Jahren ein Projekt für genau das im selben git wie die U- und Straßenbahnpläne, das aber bisher nicht sehr weit gekommen ist.

5

Montag, 31. Dezember 2018, 02:30


Der spielt Spielverderber und weist darauf hin, dass es damals auch D-, Dc- und FD-Züge gab (fraach misch net), die in dem Plan nicht auftauchen. Gleiche Darstellung gab es aber noch bis zur Wende für das IC-Netz in Westdeutschland.

Und, weil ich das auch so cool finde, liegt bei mir seit etwa 2½ Jahren ein Projekt für genau das im selben git wie die U- und Straßenbahnpläne, das aber bisher nicht sehr weit gekommen ist.


Anfang der 90er gab es das noch von den Unternehmen Zukunft Die Deutschen Bahnen. Also DR und DB.
In einer Fernsehdoku wurden damals die beiden Herren gezeigt, die diese Übersicht in Handarbeit montierten.
Für das wiedervereinigte Deutschland war das ein sehr großes Teil.


Allen einen guten Rutsch

6

Montag, 31. Dezember 2018, 12:42

Der spielt Spielverderber und weist darauf hin, dass es damals auch D-, Dc- und FD-Züge gab (fraach misch net), die in dem Plan nicht auftauchen.
Da schmeißt Du aber Epochen durcheinander: D-Züge ja, DC-/FD-Züge nein.

Gleiche Darstellung gab es aber noch bis zur Wende für das IC-Netz in Westdeutschland.
Das kann ich bestätigen. Da war je ein dicker Strich für die vier IC-Linien mit Ergänzungen für die "Ausbrecher" am Rande.

baeuchle

FNF-VIP

Beiträge: 2 942

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. Dezember 2018, 14:12

Da schmeißt Du aber Epochen durcheinander: D-Züge ja, DC-/FD-Züge nein.

Quatsch, das ist alles die gleiche Epoche, genannt „weit vor meiner Zeit“. Nein, ernsthaft: kann sein, dass ich da was durcheinandergewirbelt habe, danke für die Aufklärung. Auch dass das IC-Netz in der Westentasche ein Linien- und kein Zugplan war, ist richtig. (Und dass es das nach der Wende auch noch gab, war mir jetzt tatsächlich neu.)

Auf heute übertragen wäre der vorliegende Plan allerdings eher ein Plan aller Sprinterzüge (obwohl ja auch die Sprinter mittlerweile sehr verwässert wurden vor drei, vier Jahren).