Sie sind nicht angemeldet.

[Verkehrsmeldung] Sperrung S-Bahn-Tunnel

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »U-Bahn-Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 176

Wohnort: Bonn

Beruf: ÖPNV-Berater

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. September 2005, 00:25

Sperrung S-Bahn-Tunnel

Für die Sommerferien 2006 plant die DB Regio die Sperrung des S-Bahn-Tunnels für ca. drei Wochen. In dieser Zeit sollen alle Weichen zwischen Hauptbahnhof und Konstablerwache ausgetauscht und (vielleicht) noch einiges andere gemacht werden.
Endgültige Konzepte für die Verkehrsabwicklung liegen noch nicht vor, allerdings wird es wohl für ein oder zwei S-Bahn-Linien aus Richtung Ostenedstraße eine Wende an der Konstablerwache geben. Die anderen Linien werden voraussichtlich am Südbahnhof enden. Ob der Verkehr aus Richtung Westen am Huaptbahnhof (Fernbahngleise) gebrochen wird oder bereits früher endet, steht noch nicht fest.
Auch wenn der Termin in den Sommerferien liegen soll, sind doch erhebliche Fahrgastmengen auch zu dieser Zeit in der S-Bahn. Das wird also interessant, wie die S-Bahn Rhein-Main das Betriebskonzept und den Ersatzverkehr organisieren wird.

Grüße ins Forum
U-Bahn-Freak

Philipp

FNF-User

Beiträge: 1 794

Wohnort: ex inferis

Beruf: Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. September 2005, 00:56

Sammeln wir schon mal Gleisspenden für die vorübergehende Wiedereröffnung der Tramstrecke Willi-Brandt-Platz - Hauptwache - Konstablerwache - Zoo... :D

Aber mal ganz im Ernst, wäre es nicht sinnvoller, in den Betriebspausen jeweils ein oder zwei Weichen auszuwechseln? Wenn die Bahn wirklich eine Vollsperrung durchzieht dürfte auf die VGF eine ziemlich große Fahrgastmenge zukommen...
Ich mag Kinder - ich könnte nur kein ganzes essen!

nobo

FNF-User

Beiträge: 249

Wohnort: Frankfurt/Main

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. September 2005, 05:07

Könnten denn U6/U7 ungehindert zwischen Hauptwache und Konstablerwache fahren?

4

Dienstag, 27. September 2005, 07:51

RE: Sperrung S-Bahn-Tunnel

In München hat man es auch irgendwie geschafft an den Wochenendsperrungen die Fahrgastmengen zu bewältigen. Ich denke das ist alles eine Frage Organisation. Die meiste Last werden wohl die U4 und U5 bewältigen müssen. Von den äußeren Bereichen muss man halt die Fahrgäste schon weiträumiger lenken und ggfs. Zusatzverkehre auf U-Bahn und Straßenbahn evt. auch auf verschiedenen Buslinien einrichten. Ich denke das gibt eine ganz interessante Sache und bin auch schon gespannt, was man für ein Betriebskonzept auf die Beine stellt.
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

Jan

FNF-VIP

Beiträge: 7 627

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. September 2005, 08:21

RE: Sperrung S-Bahn-Tunnel

Zitat

Original von U-Bahn-Freak
In dieser Zeit sollen alle Weichen zwischen Hauptbahnhof und Konstablerwache ausgetauscht und (vielleicht) noch einiges andere gemacht werden.

Vielleicht? ?( Ich denke höchstwahrscheinlich, denn für 2006 waren auch noch andere größere Bauarbeiten an der Stammstrecke angekündigt. Stichwort "Ertüchtigung der Tunnelstammstrecke" um mehr Fahrten pro Stunde durch den Tunnel zu bekommen. Dazu hab ich mal was gelesen, dass das Signalsystem ausgetauscht werden soll gegen ein leistungsfähigeres (AFAIK nicht LZB wie in München).

@Philipp: Wenn wirklich das Signalsystem ausgetauscht wird, dann kann man das nicht nur in den Betriebspausen machen.

Und wie Tommy schon schreibt. In München hat man das auch irgendwei bei den ganzen Sperrungen zum Umbau des Signalsystems geschafft die Fahrgastmengen zu bewältigen...
Das ist dein Moment komm und lebe und erfüll dir deinen Traum, das ist dein Moment komm und fliege wie ein Stern durch Zeit und Raum.
[SIZE=3].[/SIZE]
Wo ich meine Träume fand und immer find, bei dir sind alle Sorgen frei, böse Worte werden gut und fein, du hast das Glück gebucht und niemals Langeweile.

Nur Mut, schwächt das Böse seid stark, wenn ihr ihm begegnet - dort oben...
[SIZE=3].[/SIZE]
ten - nine - IGNITION SEQUENCE STARTS - six - five - four - three - two - one - zero -ALL ENGINES RUNNING...

Thomas

FNF-VIP

Beiträge: 4 702

Wohnort: FOTS

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. September 2005, 09:29

Ich kann mir nicht vorstellen, daß davon auch die U-Bahn betroffen ist. So umfangreich stelle ich mir die Bauarbeiten dann doch nicht vor. Vielleicht muß mal vereinzelt langsamer gefahren werden oder so...

Übrigens würde ich es begrüßen, wenn man mal über Pendelverkehr zwischen Of-Ost und Frankfurt-Süd (über Os-Hbf) in dieser Zeit nachdenken könnte - sofern machbar.
Am Zug bitte zurückbleiben, der Bahnsteig fährt gleich ab !

Alf_H

FNF-User

Beiträge: 6 190

Wohnort: DA! DI? NA... (Stadt ohne Land oder Bus)

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. September 2005, 09:55

Os-Hbf ? Kleiner Umweg gefällig ? :D
O.K. ein Pendel OF-Ost - OF-Hbf - FFM-Süd wäre schon gut. Aber wohl kaum machbar. Da man nur ein Gleis zwischen Offenbach Ost und OF-Hbf hat.
Und man muss am Offenbacher Hauptbahnhof das ganze Gleisfeld kreuzen.
Dazu kommt noch die starke Trassenbelegung durch den Fernverkehr (ICE, IC).
Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

8

Dienstag, 27. September 2005, 10:59

Falls sich jemand (wie ich gerade) fragt, wann das denn konkret wäre:
Die Sommerferien in Hessen sind nächstes Jahr vom 17.7. - 26.8. (siehe Hessisches Kultusministerium).

Die WM 2006 findet davor statt, nämlich vom 9.6. - 9.7.2006.

Bye,
-Robi

9

Dienstag, 27. September 2005, 11:12

ja die wm wollte ich auch grade ansprechen...weil wenn die ganze welt nach frankfurt kommt und der verkehr stark zu nimmt ist es wohl nicht so toll einfach mal drei wochen den hauptverkehrsknoten zu schliessen....
ich denke man kann es (so wie in münchen gesehen) einfach am wochenende schaffen oder nach betriebsschluss....
DU GEHST BROMBEEREN PFLÜCKEN AN DER S6? - WIE UNCOOL!

Thomas

FNF-VIP

Beiträge: 4 702

Wohnort: FOTS

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. September 2005, 11:24

Zitat

Original von Alf_H
Os-Hbf ? Kleiner Umweg gefällig ? :D
O.K. ein Pendel OF-Ost - OF-Hbf - FFM-Süd wäre schon gut. Aber wohl kaum machbar. Da man nur ein Gleis zwischen Offenbach Ost und OF-Hbf hat.
Und man muss am Offenbacher Hauptbahnhof das ganze Gleisfeld kreuzen.
Dazu kommt noch die starke Trassenbelegung durch den Fernverkehr (ICE, IC).


Also geht das nicht so einfach ? Schade, aber es wäre für mich eine Möglichkeit, komplett auf die S-Bahn-Stammstrecke zu verzichten :)
Am Zug bitte zurückbleiben, der Bahnsteig fährt gleich ab !

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 364

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. September 2005, 13:19

>wäre es nicht sinnvoller, in den Betriebspausen jeweils ein oder zwei
>Weichen auszuwechseln?

Der letzte Zug durch den Tunnel ist um 01:28 in F Süd. Die ersten Züge
sind Leerfahrten so gegen 04:15-04:30.
3 Stunden reichen nicht für den Tausch einer einzigen Weiche aus.
In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't

Sincerly yours, NSA
powered by US government

sbahndriver

FNF-User

Beiträge: 294

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. September 2005, 14:25

die zeiten nach betriebsschluss sind zu kurz, da die letzte s-bahn zwar um 1:17 im hbf abfährt, aber dann noch weitere leerfahrten folgen, das keine s-bahn mit reisenden fährt, heißt nämlich nicht, dass im tunnel nichts mehr fährt! desweiteren stehen die arbeiter unter enormen zeitdruck wenn Sie es zwischen den zügen erledigen, die nachts im tunnel verkehren. und drei wochen sind eine gute zeitschätzung für so ein unternehmen. Außerdem werden nicht nur neue weichen und signale eingebaut, sondern auch gleise gewechselt, die liegen schließlich bis auf ein paar instandsetzungen schon 25 Jahre da unten.
ausserdem soll ja auch noch eine strecke in richtung maintal gehen über f-ost und da muss auch nich das ein oder andere erledigt werden.
erfahrungsgemäß werden die züge aus richtung galluswarte und niederrad in hbf-hoch gebrochen.
Zuverlässig & Robust - 420!

Beiträge: 1 778

Wohnort: St. Goar

Beruf: Railroad-Anthro

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. September 2005, 14:26

die zeit reicht gerade mal, um die schrauben zu lösen und den schotter zu beseitigen, danach müssten die züge fliegen lernen.
@red dragon: wenn man in der betriebsruhe die weichen tauschen könnte, müsste ja auch im flughafen(regio) nicht der betrieb eingestellt werden, aber dafür sind jeweils 2 Woen mit je 3 tagen (+/- mehrere stunden) bauzeit vorgesehen. man kann sich also ausrechenen, wie lange so'n tausch dauert.

Luna-D.
Lunatic-Driver/Luna Dorian
"Das Leben ist ein Schatten und der wandert,
ein armer Spieler nur, der seine Stunde auf einer Bühne auf- und abgeht und sich quält,
und dann ist er verscholln.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lunatic-Driver« (27. September 2005, 14:32)


Jan

FNF-VIP

Beiträge: 7 627

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. September 2005, 14:29

Zitat

Original von sbahndriver
Außerdem werden nicht nur neue weichen und signale eingebaut, sondern auch gleise gewechselt, die liegen schließlich bis auf ein paar instandsetzungen schon 25 Jahre da unten.

Die Gleise werden doch regelmäsig gewechselt. Glaube kaum, das man zum Spaß ab und an mal neue Gleise in die Mitte legt und dann auf einmal die alten mittig leigen bevor sie wieder verschwinden. Du meinst wohl das auch die Schwellen und das Schotterbett mit ausgetauscht werden oder?

Zitat


ausserdem soll ja auch noch eine strecke in richtung maintal gehen über f-ost und da muss auch nich das ein oder andere erledigt werden.

Der nicht höhengleiche Abzweig, also die beiden Tunnelstümpfe bestehen ja soweit schon, fehlen eigentlich nur die beiden Weichen und das diese mit in die Singalanlage eingebunden werden. Für weiteres müsste man erst noch einiges an Tunnel richtung Ostbahnhof buddeln.
Das ist dein Moment komm und lebe und erfüll dir deinen Traum, das ist dein Moment komm und fliege wie ein Stern durch Zeit und Raum.
[SIZE=3].[/SIZE]
Wo ich meine Träume fand und immer find, bei dir sind alle Sorgen frei, böse Worte werden gut und fein, du hast das Glück gebucht und niemals Langeweile.

Nur Mut, schwächt das Böse seid stark, wenn ihr ihm begegnet - dort oben...
[SIZE=3].[/SIZE]
ten - nine - IGNITION SEQUENCE STARTS - six - five - four - three - two - one - zero -ALL ENGINES RUNNING...

Thomas

FNF-VIP

Beiträge: 4 702

Wohnort: FOTS

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. September 2005, 16:16

Ja, daß die Gleise regelmäßig gewechselt werden, sieht man immer dann, wenn mal wieder die Schienen nicht mehr dunkel und braun sondern hell und rost-orange aussehen. Halt anders....

Übrigens gab es zum Thema Gleisbau und Austausch von Weichen schon interessante Fernsehberichte. Einer davon war glaube ich auch beim Hr aus der U-Bahn in Frankfurt.
Am Zug bitte zurückbleiben, der Bahnsteig fährt gleich ab !

16

Dienstag, 27. September 2005, 18:09

Im Übrigen ist die alternative von 3 gesamten Wochen 16 Wochenenden, das würde also knapp 4 Monate dauern bis die Fahrgäste an Wochenden wieder "normal" fahren können.

Na was ist wohl denen lieber?

traffiQ hat zudem angekündigt den Takt der U4 und U5 in den Sommerferien von 5 auf 7,5 Minuten zu ändern, ich denke aber, dass wenn die Bauarbeiten kommen sollten, dort auch wieder ein Sonderfahrplan für die Bauzeit erstellt wird, schließlich braucht man dann wohl auch einen 5-Minuten-Takt an Samstagen und Sonntagen, dann wäre ein Sonderfahrplan ohne hin fällig gewesen.

17

Dienstag, 27. September 2005, 18:29

Ich tendiere auch eher zu dem vorliegenden Ansatz, sozusagen "alles auf einen Schwung" zu erledigen als über mehrere Monate immer nur ein bisschen voran zu kommen. Umso kürzer ist dann schließlich auch der Zeitraum, in dem Ersatzverkehre bzw. Lenkungsmaßnahmen notwendig sind.
where the road takes him through / the city of sleep / the thinking that does not end is within him / then he dreams / the road takes him / this man who is searching / it brings him / in silence through the night
- eithne ní bhraonáin: water shows the hidden heart

18

Dienstag, 27. September 2005, 18:39

Zitat

Original von jadefalcon
Ich tendiere auch eher zu dem vorliegenden Ansatz, sozusagen "alles auf einen Schwung" zu erledigen als über mehrere Monate immer nur ein bisschen voran zu kommen. Umso kürzer ist dann schließlich auch der Zeitraum, in dem Ersatzverkehre bzw. Lenkungsmaßnahmen notwendig sind.


Und bei drei Wochen hat man vielleicht ein/zwei Tage mehr eingeplant, falls mal etwas schief gehen sollte.

Sollte aber etwas in dem kurzem Zeitraum z.B. eines Wochenende schief gehen, dann hat man am Montagmorgen ein böses Erlebnis.

19

Dienstag, 27. September 2005, 19:03

Zitat

Original von Charles
Sollte aber etwas in dem kurzem Zeitraum z.B. eines Wochenende schief gehen, dann hat man am Montagmorgen ein böses Erlebnis.



Klar, das Risiko besteht. Aber das kann man bei realistischer Betrachtung wohl nur auf sich zukommen lassen.
where the road takes him through / the city of sleep / the thinking that does not end is within him / then he dreams / the road takes him / this man who is searching / it brings him / in silence through the night
- eithne ní bhraonáin: water shows the hidden heart

  • »Das Licht im Dunkeln« wurde gesperrt

Beiträge: 183

Wohnort: Lichtgenerator

Beruf: Be(Er)Leuchter

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 27. September 2005, 20:50

Ich bin gegen eine dreiwöchige sperrung.
Die armen Pendler.Verkehehrscaos pur.
Ich bin für eine Sperrung nur am Wochenende....