Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Montag, 11. Juli 2016, 21:25

Apropos Wasser. Ob auch der Grund für die Wassereinbrüche an HBF und Taunusanlage mal angegangen wird? Sonst schlage ich ein Tropfsteinhöhlendesign vor, dann fällt das nicht mehr so auf.

Alf_H

FNF-User

Beiträge: 6 190

Wohnort: DA! DI? NA... (Stadt ohne Land oder Bus)

  • Nachricht senden

62

Montag, 11. Juli 2016, 22:28

So wie ich es sehe, werden wohl die klassischen grünen Bodenbeläge am Hbf tief und Flughafen Regiobf. verschwinden. Das finde ich sehr, sehr schade. Den Rest der Modernisierung finde ich ja akzeptabel. Wobei ich Hauptbahnhof tief mit den neuen Wänden und Säulen mir nicht so besonders gefallen.
Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

dawson

FNF-User

Beiträge: 551

Wohnort: Frankfurt Riedberg

  • Nachricht senden

63

Montag, 11. Juli 2016, 23:29

... werden wohl die klassischen grünen Bodenbeläge am Hbf tief und Flughafen Regiobf. verschwinden. Das finde ich sehr, sehr schade ...


So unterschiedlich sind Geschmäcker. Diese Böden sind für mich mit das schlimmste, was es an Bahnhöfen gibt. Und ich bin heilfroh, dass man sich die Arbeit macht, auch die Böden zu tauschen.
Für ein vollwertiges Netz - http://www.ginnheimer-kurve.de

Alf_H

FNF-User

Beiträge: 6 190

Wohnort: DA! DI? NA... (Stadt ohne Land oder Bus)

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 13. Juli 2016, 00:24

Ob sie schlimm sind - darüber kann man verschiedener Meinung sein. Aber sind Kult und haben einen hohen Wiedererkennungswert.
Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

Beiträge: 251

Wohnort: Planet Erde

Beruf: Zweckoptimist

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 13. Juli 2016, 07:35

10 Jahre um die Farben der einzelnen Stationen auszuwürfeln? Und dann noch um auf die Idee mit grünen und blauen Leuchtstoffröhren zu kommen? WOWW
Bezieht sich das mit den Leuchtstoffröhren nur auf die Taunusanlage oder alle Stationen? In manchen könnte die Zuordnung "Grüngürtel" ja schwierig werden.

Einst wurde ja die WM 2006 als Zielhorizont genannt, Deutschland will sich ja um die EM 2024 bewerben, bis dahin könnte ja dann alles fertig sein. Dann sind unsere Stationen auch nicht mehr optisch auf dem Niveu Ostblock der frühen 90er.

66

Dienstag, 21. Februar 2017, 14:49

Fertigstellung Hauptwache verschiebt von Ende 2016 auf Mitte 2018

Falls es wer noch nicht gemerkt hat, dass es mal wieder etwas länger dauert...

Zitat

An der Station Frankfurt (Main) Hauptwache verschiebt sich die Fertigstellung aufgrund von umfangreicheren Arbeiten im Rahmen des Brandschutzes von Ende 2016 auf Mitte 2018.


Quelle: DB Newsletter

67

Montag, 13. November 2017, 18:41

Seit ein paar Wochen geht es an der Hauptwache nicht nur für DB-Verhältnisse recht stramm vorwärts. Sämtliche Säulen haben ihre Emailleverkleidung verloren und das Gros hat bereits eine neue Verkleidung aus Mosaikkacheln in gelb/weiß erhalten. Die Säulen wirken nun insgesamt schlanker, was zum einen durch den Verzicht auf die ausgreifende rote "Banderole" als auch auf die Farbgebung der Kacheln zurückzuführen sein dürfte. Der Gelbanteil der Mosaikkacheln verringert sich mit zunehmender Höhe. Insgesamt wirkt die Station auch nicht mehr so gedringen.

Ansonsten wurden sämtliche Einbauten entfernt und die unzähligen und wuchtigen Automaten reduziert. Wäre zu wünschen, dass der neue Kiosk den alten Wachraum nutzt und nicht die ohnehin kleine Bahnsteigfläche wieder mit allerhand Mist zugebaut wird. Für die Masse an Fahrgästen ist der S-Bahnsteig nämlich mächtig unterdimensioniert. Ich bin gespannt darauf, wie die Seitenwände der Abgänge und des Aufzugs gestaltet werden.

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 504

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 14. November 2017, 03:07

Die Zuckerauswurfblechboxen werden sicherlich wieder auftauchen *gg*
Die Mieteinnahmen dafür lässt sich doch S&S nicht entgehen.

69

Donnerstag, 16. November 2017, 11:51

Bilder sagen mehr als 1000 Worte... Ein erster Blick vom Ausgang Fressgass Richtung Osten. Der Schrotthaufen links besteht aus den alten Säulenblechen samt Handläufen.





Bilder von mir

70

Donnerstag, 16. November 2017, 21:40

Wozu sind da eigentlich zwischen S- und U-Bahn-Gleisen diese orangefarbenen Bänder zwischen die Betonpfeiler gewoben worden?
"Phantasie ist wichtiger als wie wo Wissen!"

(Etwas frei nach Albert Einstein)

71

Donnerstag, 16. November 2017, 22:32

Finden nicht derzeit nachts Bauarbeiten bei der S-Bahn statt? Wenn die schon beginnen, während bei der U-Bahn noch gefahren wird, könnte es einfach eine Absicherung sein, daß die Bauarbeiter nicht ins falsche Gleis gelangen..
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

72

Freitag, 17. November 2017, 10:37

Die Bänder sind schon seit Monaten, wenn nicht seit über einem Jahr dort. Ich vermute auch, dass das mit den nächtlichen Bauarbeiten und dem gleichzeitigen Betrieb auf der C-Strecke zu tun hat.

73

Freitag, 17. November 2017, 15:29

Die Bänder wurden bei einer der letzten Tunnelsperrungen angebracht (müsste die in den Sommerferien 2016 gewesen sein). Sie wurden dann offenbar danach für die nächtlichen Bauarbeiten einfach drangelassen.
Viele Grüße, vöv2000

74

Freitag, 17. November 2017, 15:40

Zitat

Die Bänder wurden bei einer der letzten Tunnelsperrungen angebracht (müsste die in den Sommerferien 2016 gewesen sein). Sie wurden dann offenbar danach für die nächtlichen Bauarbeiten einfach drangelassen.
Da sieht man mal wie lange ich nicht mehr da unten war. Fahre halt nie S-Bahn und auch nur extrem selten auf der C-Strecke...
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 887

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

75

Freitag, 17. November 2017, 20:22

multi:

Zitat

Wozu sind da eigentlich zwischen S- und U-Bahn-Gleisen diese orangefarbenen Bänder zwischen die Betonpfeiler gewoben worden?

Im Bereich des S-Bahngleises finden Bauarbeiten im Gleisbereich statt. Auf dem Gleis der U-Bahn findet gleichzeitig planmäßiger Verkehr statt.
Oder umgekehrt.
Die Bänder dienen dem Schutz von Bauarbeitern die in einem gesperrten Gleisbereich eines Gleises einer mehrgleisigen Strecke tätig sind. Es soll verhindert werden, dass sie das parallel verlaufende Gleis betreten, auf dem planmäßiger Verkehr stattfindet.
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

76

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 11:34

Tiefbahnhof im Hauptbahnhof

Am Tiefbahnhof im Hauptbahnhof kommt die Neustrukturierung endlich voran. Der ehemalige Übergang zwischen den beiden S-Bahnsteigen im westlichen Bereich wurde verschlossen. Der Treppenwirrwarr und das Automatensammelsurium hat ein Ende und macht großzügig Platz, um zu den Aufgängen zur Haupthalle zu gelangen. Eine sehr gute Maßnahme in meinen Augen.



Bild von mir (gut drei Wochen alt).

MdE

FNF-User

Beiträge: 4 533

Wohnort: Im Einzugsbereich der TSB

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 16:10

War das echt dieser eine Übergang?! Ja, der war echt schäbig, aber wenn man vom S-Bahn-Südwesten in den S-Bahn-Norden umsteigen wollte bzw. umgekehrt (und wenig Zeit hatte), war der sehr wichtig... :thumbdown:

78

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 17:23

Ja, das war um ein vielfaches schneller als über die lange Route.

79

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 18:05

War das echt dieser eine Übergang?! Ja, der war echt schäbig, aber wenn man vom S-Bahn-Südwesten in den S-Bahn-Norden umsteigen wollte bzw. umgekehrt (und wenig Zeit hatte), war der sehr wichtig...

Ich weiß nicht, ob der Grund für diese Maßnahme bekannt ist. Ich habe mir heute gedacht, dass es sicher sinnvoll wäre, wenn man den Übergang im Westen wieder öffnet, sauber herrichtet und sauber hält. Videoüberwachung würde das möglich machen. Nachteilig wäre das Rennen bei Vollzügen.

80

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 10:17

Ich habe den "kleinen" Übergang auch immer gerne genutzt. Man muß jedoch sagen, dass gefühlt die Hälfte Irrläufer waren, die eigentlich in die Haupthalle / B-Ebene wollten. Außerdem war die Passage eine weitere dunkle Ecke mit entsprechender Nutzung und die Aufgänge haben den Bereich vor dem Zugang zur Haupthalle verstellt. Der Passagierfluß ist jetzt besser und es weitet den Bahnsteig sehr.